Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Ich geb Gas, ich will Spaß! Mahler meint am 2.10.2018
 

Ich geb Gas, ich will Spaß! Mahler meint am 2.10.2018

160203_Mahlermeint_bannerMein Freund ist Ingenieur. Er arbeitet in der Motorenentwicklung in einer süddeutschen Firma, die für schnelle und relativ durstige Fahrzeuge steht. Mit Hochdruck arbeitet Jens, so nenne ich ihn mal, an der Elektrifizierung der Flotte. Zufrieden mit den Ergebnissen  ist er noch lange nicht, selbst dann, wenn alle Modelle in absehbarer auch als Stromer oder Hybriden angeboten werden sollten.

Jens hat seit zwei Jahren ein Jahresticket für den Öffentlichen Personennahverkehr. Sein reservierter Parkplatz für Führungskräfte sieht seinen Dienst-Sportwagen immer seltener. Und die Kollegen gehen ihn offen an. Bus und Bahnfahren ist kontraproduktiv für das Unternehmen, oder sagen wir es etwas deutlicher: das grenzt an Verrat.

Jens erzählte mir vorgestern bei einem Bier, dass er die Geschäftspolitik der Autobauer für völlig verfehlt hält. Wir müssten dafür sorgen, dass die Autos aus den Städten rauskommen und draußen bleiben. Und dass auch andere Strecken so ökologisch wie nur irgend möglich zurückgelegt werden. Individualverkehr ist genau das Gegenteil – ob mit oder ohne Strom.

In einem Unternehmen, bei dem der Absatz und die Rendite im Vordergrund stehen wird ein Umdenken nicht möglich sein, sagt Jens. Er steht jetzt vor der schwierigen Frage: bleiben und weiterhin versuchen, von innen zu verändern oder gehen und sich einen anderen, umweltfreundlicheren Job suchen. Es wäre gut, wenn Jens bleiben würde und viele Kollegen sich mit dem Gedanken eines grundsätzlichen Wandels in der Mobilität anfreunden würden.

Tags: , , ,

Ich geb Gas, ich will Spaß! Mahler meint am 2.10.2018 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...