Hamburg: Konfirmanden backen 5.000 Brote für die Welt

Hamburg (epd). Mit einem Auftaktgottesdienst in Hamburg-Finkenwerder eröffnet Bischöfin Kirsten Fehrs die Aktion „5.000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“ für das Gebiet der evangelischen Nordkirche. Nach dem Gottesdienst am 25. September (10 Uhr) in der St. Nikolai-Kirche werden gegen Spenden frische Brote abgegeben, die von Konfirmandinnen und Konfirmanden unter fachkundiger Anleitung einer Bäckerei hergestellt wurden, wie die Nordkirche am Mittwoch mitteilte. Die Aktion wolle dafür sensibilisieren, dass die Zahl chronisch unterernährter Menschen durch den Angriffskrieg auf die Ukraine stark gestiegen sei und aktuell weltweit 828 Millionen Menschen hungerten, sagte die Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck.
Die Aktion fand deutschlandweit erstmals 2014 statt. Die Nordkirche hat sich eigenen Angaben zufolge bislang dreimal beteiligt, wobei Spenden in Höhe von rund 65.000 Euro zusammenkamen. In diesem Jahr würden mit dem Erlös Bildungsprojekte von „Brot für die Welt“ in Myanmar, Malawi und Paraguay gefördert, hieß es. Schirmherrin für die Aktionen der Nordkirche ist Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt.

Hamburg: Konfirmanden backen 5.000 Brote für die Welt
Hamburg: Konfirmanden backen 5.000 Brote für die Welt bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...