Gott sieht alles. Mahler meint am 24.08.2017

Der Scanner der Islamisten ist ein Steinzeitinstrument. Die kalifornische Band Allah-Las hat weder etwas für Allah übrig noch ist sie gegen ihn. Die wollen doch nur spielen, die wollen doch nur Spaß. Vermutlich wegen eines Stichwortscanners ist die Band ins Visier einer spanischen Terrorzelle geraten und beinahe hätten sie und ihre Fans das gleiche Schicksal erlitten wie die Eagles of Death Metal in Paris.
 
Die Sicherheitslage ist angespannt in Europa. In Berlin setzt man auf Gesichtsscanner. Der Test läuft am Bahnhof Südkreuz. „Gott sieht alles – nur nicht Dallas“ haben wir früher scherzhaft gesagt. Für mich war es im Kindes- und Jugendalter durchaus bedrohlich zu vermuten, dass ich niemals unbeobachtet bin. Ein böser Blick Gottes bzw. Allahs ist immer dabei. Im Iran hat man zu diesem Zweck Revolutionswächter eingesetzt. Sonst auf der Welt funktionieren Geheimpolizei und das Internet, das uns gläsern macht.
 
Heute weiß ich: Gott sieht mich. Um mich zu beschützen. Nie falle ich aus seinem Scanner der Fürsorge heraus. „Von allen Seiten umgibst Du mich und hältst Deine Hand über mir. Nähme ich Flügel der Morgenröte und flöge zum äußersten Meer, so würde auch dort deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten.“ Worte aus dem 139igsten Psalm. Das nenne ich mal eine Überwachung.
 
 

Gott sieht alles. Mahler meint am 24.08.2017
Gott sieht alles. Mahler meint am 24.08.2017 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,09 von 5 Punkten, basierend auf 43 abgegebenen Stimmen.
Loading...