Geburtstag feiern – einmal anders.

Mein Geburtstag gestern war ohnehin kein runder. Dank Corona war er aber noch viel unspek-takulärer als sonst. Gerade mal 5 Leute waren wir gestern Abend in einem schönen Lokal. Meine Frau, zwei meiner Kinder, einer der Enkel. Mehr sollte es nicht sein – große Feiern ge-hen dank Corona ja gerade nicht.

Und dann die langen Gesichter der Gastwirte. Sie alle gehen einem harten Winter entgegen – und das drückt auf die Stimmung. In den letzten Tagen habe ich mir zweimal das berechtigte Gejammer des Gastro-Personals anhören müssen. Der Kellner am vergangenen Sonntag in ei-nem gut besuchten Lokal regte sich darüber auf, dass er jetzt im Staatsauftrag seine Gäste überwachen muss. Sein Schild trug er sehr nachlässig und er atmete schräg nach unten – direkt in unsere Gesichter. Ich habe mir eine Bemerkung verkniffen, weil ich weiß, wie schräg die Reaktionen dann ausfallen können.

Vorgestern habe ich mich in einem wunderschönen Gastgarten mit Freunden getroffen. Der Wirt kam gleich an unseren Tisch und hat uns vorgerechnet, dass es sich für Ihn ohnehin bes-ser rechnen würde, zu schließen. 10 Leute hat er im Personal zu bezahlen – und die Gäste bleiben aus, Heizpilze hin- oder her.

Feiern ist in diesen Zeiten eben nicht dran. Groß feiern schon gar nicht. Hochzeiten, die schon ins nächste Jahr verschoben wurden, stehen erneut auf der Kippe. Und wir alle sehnen uns nach einem Ende dieses Ausnahmezustandes. Unsere Geduld wird auf eine harte Probe ge-stellt. Und dennoch gibt es keine Alternative zu den Maßnahmen. Wir müssen jetzt alles tun, um die zweite Welle möglichst flach zu halten.

Geburtstag feiern – einmal anders.
Geburtstag feiern – einmal anders. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...