Fußball ist langweilig. Mahler meint am 18.01.2019

160203_Mahlermeint_bannerIch komme aus einer Kleinstadt, deren einzige Attraktionen der Neckarursprung und der Eishockeyverein sind. Die Schwenninger Wild-Wings rocken seit Jahrzehnten die 1. Liga. Nicht immer sehr erfolgreich – aber für ein Kaff mit 40.500 Einwohnern beachtlich. Meinen ersten Film habe ich dann – was den Sport betrifft – auch über einen Eishockeyspieler gemacht. Warum? Tempo, Action, Körperlichkeit, Spannung. Bis zur Schlusssirene. Nummer zwei der Mannschaftssportarten: nein, nicht Fußball, sondern eindeutig Handball. Warum? Tempo, Action, Körperlichkeit, Spannung. Bis zur Schlusssirene. So gesehen ist Fußball eigentlich langweilig. 0:0 – was für ein Armutszeugnis für eine Sportart, in der einzig Tore zählen. Das ist weder beim Eishockey noch beim Handball denkbar. Die letzten Tage in Berlin waren ein Sportfest. Und vielleicht der Durchbruch des Handballsports in Deutschland. Und noch nicht einmal, weil die Spieler des Deutschen Handballbundes richtig gut waren und zu Recht in der Endrunde stehen. Sondern weil 13.500 begeisterte Zuschauer eine Stimmung ins heimische Wohnzimmer transportiert haben, die unglaublich war. Weil die Jungs nicht fehlerfrei, sondern mit Herzblut gespielt haben. Paul Drux zum Beispiel sah nach dem Frankreichspiel aus wie nach einer mit Leidenschaft ausgetragenen Schlacht. Silvio Heinevetter lieferte Paraden ab, die man eigentlich nicht erklären kann. Und vor allem: Ja, es gibt Stars. Aber die kassieren keine Millionen und schnappen demzufolge selten über. Bis auf Stefan Kretschmar vielleicht – aber diesen Paradiesvogel brauchte der Handball, um überhaupt von der breiten Masse wahrgenommen zu werden. Und auch er blieb volksnaher Kumpel, trotz allem. Mit Jungs wie Uwe Gensheimer identifiziert sich der Freizeitsportler allemal lieber als mit den verhätschelten Millionären aus der Fußball-Bundesliga. Auch wenn er bei Paris St. Germain spielt. Vielleicht wird Handball endlich wieder zum Schulsport Nummer eins. Und Deutschland wird am 27. Januar in Herning Weltmeister. Herning? Das ist so ähnlich wie Schwenningen, die Heimat der Wild Wings. Ein Kaff in Dänemark, 44.500 Einwohner. Auch das macht den Handball so sympathisch.

Fußball ist langweilig. Mahler meint am 18.01.2019
Fußball ist langweilig. Mahler meint am 18.01.2019 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...