Fezitty

Ferien in der Stadt können auch ganz schön aufregend sein, vor allem wenn man Sie selber regieren darf. Denn Kinder an die Macht forderte schon Herbert Grönemeyer in seinem berühmten Song.

 

In Fezitty wird das jetzt umgesetzt. Sechs Wochen lang können Kinder zwischen 6 und 14 Jahren in ihrer Hauptstadt wie im „richtigen Leben“ arbeiten, lernen, Geld verdienen. Die Stadtbürger sind für das kulturelle und politische Geschick ihrer Stadt verantwortlich und haben sogar einen eigene Währung, den Wuhli.

 

Die Kinder können sich in verschiedenen Berufen ausprobieren, so gibt es in Fezitty natürlich einen Bürgermeister samt Parlament, Journaliste, Fotografen, Musiker, Tierpfleger und noch viele andere Betätigungsfelder. Und wie in einer normalen Stadt muss man von den hart verdienten Wuhlis auch Steuern zahlen um die Stadtgestaltung zu finanzieren. Eltern sind in Fezitty höchstens als Gastdozenten an der Universität erwünscht, denn diese Stadt gehört den Kids!

 

Aber im angeschlossenen Café oder der schönen Wuhlheide können sich sicher auch die Eltern eine schöne Zeit machen.

 

 

Fezitty
Fezitty bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...