Fett. Die Volkskrankheit Nr. 1

Im Urlaub an der Nordsee ist es mir aufgefallen wie noch nie. Wir saßen im Straßencafé Leute gucken. Ich gebe zu – nicht die nobelste aller Interessen, aber nichts interessiert einen Menschen mehr als ein Mensch. Wir machen immer ein heiteres Berufe raten draus. Erschreckt hat uns schon, was wir da vielfach zu Gesicht bekamen. Als ich dann eine Statistik zu Gesicht bekam, sah ich mich in meiner Wahrnehmung bestätigt und war geschockt. Zwei Drittel der Männer (67 %) und die Hälfte der Frauen (53 %) in Deutschland sind übergewichtig. Ein Viertel der Erwachsenen (23 % der Männer und 24 % der Frauen) ist stark übergewichtig – also adipös. Wir fressen uns zu Tode. Fettleibigkeit ist die Volkskrankheit Nr. 1 – die Folgeerkrankungen sind fataler und führen häufiger zu frühem Versterben als Alkohol, Drogen und Nikotin zusammen. Corona hat die Lage verschärft, Liferando, Delivery Hero die Gorillas und Co tun ein übriges. Vor allem Kinder und Jugendliche ernähren sich in großer Zahl überwiegend mit Fast Food und ungesundem Zuckerzeug. Wenn schon die Erziehungsberechtigten nicht in der Lage sind, ihre Kinder vernünftig und gesund zu ernähren sollte wenigsten der Staat seine Bürgerinnen und Bürger schützen. Durch Aufklärung, Kampagnen für gesunde Ernährung, Ver-bot von Werbung – vor allem für Kinder – von gesundheitsschädlichen Produkten, vermehrt Schulsport und Schwimmen – das sind einige der Maßnahmen. Sicherlich – die Uneinsichtigen nach der Melodie „Ich bin fett – na und?“ wird man kaum erreichen können. Dass aber inzwischen mehr als die Hälfte der Bevölkerung übergewichtig ist, ist nicht hinnehmbar. Hier muss eindeutig gegengesteuert werden.

Fett. Die Volkskrankheit Nr. 1
Fett. Die Volkskrankheit Nr. 1 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,53 von 5 Punkten, basierend auf 19 abgegebenen Stimmen.
Loading...