FDP fordert Planungen für Umbau der Komischen Oper zu stoppen

Die Planungen zur Sanierung der Komischen Oper sollten nach Ansicht des Berliner FDP-Abgeordneten Stefan Förster überdacht werden. «Die Verdoppelung der Kosten auf 437 Millionen Euro ist eine Katastrophe mit Ansage», sagte Förster als baupolitischer Sprecher seiner Fraktion im Abgeordnetenhaus. Dass die Bauverwaltung das Parlament über die Kostenexplosion nicht informiert habe, sei ein schwerer Vertrauensbruch gegenüber dem Haushaltsgesetzgeber. Es könne nicht sein, dass Abgeordnete erst aus den Medien erführen, wenn sich die Kosten bei einem so großen Projekt verdoppelten. «Die Planungen sollten jetzt angehalten und zunächst ein Kassensturz gemacht werden. Dann muss entschieden werden, ob Berlin sich in diesen Zeiten ein neues Bauprojekt leisten will, das am Ende ein Fass ohne Boden wird», teilte Förster mit.

FDP fordert Planungen für Umbau der Komischen Oper zu stoppen
FDP fordert Planungen für Umbau der Komischen Oper zu stoppen bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...