Fakten Fakten Fakten.

Was kann uns jetzt noch retten? Nach dem Primat der Theologie übernahm in der westlichen Welt in der Aufklärung die Wissenschaft das Zepter. Seitdem geht es in den Überlebensfragen der Menschheit nicht mehr um Glauben, sondern um Wissen. Der Faktencheck ist gefragt und nicht mehr die Delegation an höhere Mächte. Wir sind damit auf der anderen Seite vom Pferd gefallen. Eine bestimmte Gruppe von Eliten – ich nenne hier stellvertretend das Robert-Koch-Institut – erhalten von der Politik die Deutungshoheit und präjudizieren Entscheidungen.

Wir merken sehr schnell, dass auch diese verkürzte Denkweise große Gefahren birgt. Sie re-duziert den Menschen auf die linke Gehirnhälfte, wo das rationale, logische Denken zu Hause sein soll und blendet dir rechte Aus: Intuition, Gefühle und jeglichen Zusammenhang mit der Ganzheit und der Transzendenz.

Was dabei übrigbleibt, sind kalte, gefühllose Naturwissenschaftler und Technokraten. Die Geisteswissenschaftler bekommen ein nettes Hinterzimmer bzw. einen Elfenbeinturm zuge-wiesen, wo sie ein bisschen spielen dürfen.

Wieder keine Lösung. Sondern nur eine Reaktion. Die Macht der Wissenschaft ist also reakti-onär gegenüber der Geisteswissenschaft und hier vor allem gegenüber der Theologie. Wieder keine perspektivische Lösung für die Zukunft.

Ob man da was heilen und zusammenführen kann? Wir schauen Morgen mal drauf, wenn mein letzter Beitrag in der kleinen Serie „was kann uns jetzt noch retten“ läuft. Seien sie ge-spannt – ich bin es auch.

Fakten Fakten Fakten.
Fakten Fakten Fakten. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,14 von 5 Punkten, basierend auf 22 abgegebenen Stimmen.
Loading...