Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Europäische Wertegemeinschaft 4 – Demokratie –
 

Europäische Wertegemeinschaft 4 – Demokratie –

Europa ist nicht mehr auf den jüdisch-christlichen Grundwerten aufgebaut. Stattdessen sprechen alle derzeit von der europäischen Wertegemeinschaft. In dieser Woche schauen wir uns die Werte an, die uns Europäer verbinden. Heute: Demokratie.

 

Letzten Sonntag hörte ich eine interessante Predigt über die Obrigkeit. Der Prediger endete aber leider in der Antike. „Seid untertan der Obrigkeit, denn sie ist von Gott eingesetzt“, betonte der Apostel Paulus. Wer ist denn heute die Obrigkeit, fragte ich ihn nach dem Gottesdienst. Angela Merkel und Joachim Gauck? lautete seine vorsichtige Antwort. Falsch, sagte ich, die Obrigkeit steht gerade hier beieinander. Du und ich – das Volk ist der Souverän, also die Obrigkeit.

 

 

Ich merke, dass wir in Sachen Demokratie auch nach knapp 70 Jahren immer noch dazulernen müssen. Noch immer meinen wir, dass hierarchische Modelle ihre Wichtigkeit und Richtigkeit haben. Seien sie religiös, wirtschaftlich oder politisch begründet. Aber es gilt in einem europäischen Staat: das Volk ist der Souverän. Das Volk stellt die Regierung.

 

 

Um es knapp zu sagen: Wenn ein Volk in Ungarn einen Victor Orban wählt, in Polen eine Beata Szydlo bzw. einen Jaroslaw Kaczynski, dann haben nicht diese Herrschaften ihre Länder aus der EU rausgekickt, sondern das Volk, das sie gewählt hat. Würden wir eine Frauke Petri an die Spitze unseres Landes setzen und eine dementsprechende Regierung haben wollen, ginge es uns genau so. Schuld wären wir ganz alleine. Morgen geht es um das Herzstück der Europäischen Wertegemeinschaft: um die Menschenrechte.

 

 

Tags: , , ,

Europäische Wertegemeinschaft 4 – Demokratie – bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,33 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...