Elektromobilität für Berlin

Vollelektrische Autos blasen weder Schadstoffe in die Luft noch belasten sie die CO2-Bilanz. Für die Großstadt Berlin sind ohne Zweifel die Mobilitätsform der Zukunft. In letzter Zeit hat sich viel getan, erschwingliche Elektromobile sind am Markt erschienen. Wir stellen einige der elektrischen Flitzer vor.

 

Eine schöne italienische Dame für die City

Seit Jahrzehnten bevölkern die kultigen Vespas unsere Städte. Mit der Vespa Elettrica haben sie eine Schwester bekommen, die die Marke für die Zukunft aufstellt. Mit runden Spiegeln und schmalem Beinschutz präsentiert sich die Elettrica als elegante italienische Dame. Am Lenker wird die Maschine über eine digitale Anzeige überwacht. In den Maßen entspricht diese Vespa als Small Body Vespa ihren Kolleginnen mit Verbrennermotor. Bei der Bergauffahrt oder auf der Stadtautobahn zeigt die leistungsfähige Maschine ihre Leistungsreserven. Die Reichweite liegt bei 100 Kilometern. Der Preis liegt zwischen 6.000 und 7.000 Euro. Für die Finanzierung der Vespa werden Sie einen Mikrokredit mit MoneyArcher finden.

 

Der Škoda Citigo

Frisch, jung und dynamisch rollte der Škoda Citigo auf den Potsdamer Platz, ohne dass das Klima belastet wird. Die vorderen Scheinwerfer besitzen LED-Tagfahrleuchten, für die Nebelscheinwerfer kann eine Kurvenfahrtfunktion geordert werden. Im Innenraum erstrahlt zweifarbiger Schick, der Citigo wurde mit einem Multifunktionslederlenkrad aufgewertet. Der Elektro-Zwerg schafft eine Reichweite von 260 Kilometern und ist innerhalb einer Stunde an einer Schnellladesäule wieder aufgeladen. Die entsprechende Infrastruktur wurde und wird in Berlin erheblich ausgebaut. Mit Förderung kostet der Citigo um die 17.000 Euro. Bei MoneyArcher.com können Sie für den Citigo und jedes andere Elektroauto den passenden Kredit finden.

 

Der Renault Zoe

Renault hat als Marktführer in Europa mit dem Zoe ein attraktives Angebot für die Liebhaber kompakter Elektrofahrzeuge geschaffen. Dieses Stadtauto ist gut für vier Personen geeignet und begeistert durch sein Design, wenn er leise um die Ecke kommt. Die Reichweite liegt immerhin bei etwa 300 Kilometern. Der Spaß kostet knappe 30.000 Euro.

 

Der Renault Kangoo ZE für das Gewerbe

Für Gewerbetreibende ist der vollelektrische Kleintransporter Renault Kangoo ZE eine interessante Alternative. Zwei Sitze und eine große Ladefläche machen ihn zum idealen Fahrzeug für Handwerker oder Boten in der Stadt. Die Beschleunigungswerte des schadstofffreien Autos sind erstaunlich. Der Kangoo ist neu schon für 24.000 Euro zu haben. Dieses und andere Elektroautos gibt es heute jedoch auch schon viel günstiger als Vorführwagen oder Gebrauchtfahrzeuge.

 

Der Kia e-Niro

Mit dem e-Niro haben die Südkoreaner einen schicken und erschwinglichen Kompaktwagen für die Stadt geschaffen. Das Modell mit der kleinen Batterie schafft 260 Kilometer Reichweite. Mit seinen 450 Kilometern Reichweite ist beim größeren Modell eine Tour an die Ostseeküste oder in den Spreewald leicht möglich. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 155 bzw. 167 Stundenkilometer. Das Interieur spricht eine komfortable Sprache und selbst für viel Gepäck ist ausreichend Platz. Dieses leistungsfähige Elektroauto liegt preislich bei etwa 40.000 Euro.

 

Weitere günstige Elektroautos

Der VW e-up! Mit etwa 250 Kilometern Reichweite kostet 22.000 Euro. Ähnlich liegt de e-Smart, dessen Reichweite jedoch mit 160 Kilometern deutlich unter dem VW liegt. Der 22.000 Euro teure Peugeot iOn und der Citroën C-Zero leisten nur 100 Kilometer. Der Seat Mii Electric liegt preislich bei 21.000 Euro und fährt rund 260 Kilometer.

 

Foto:  andreas160578 from Pixabay

Elektromobilität für Berlin
Elektromobilität für Berlin bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...