Radio Paradiso > Tipps & Themen > Einrichtungstrends: Ideen, wie man die Wohnung im Herbst und Winter gemütlich gestaltet
 

Einrichtungstrends: Ideen, wie man die Wohnung im Herbst und Winter gemütlich gestaltet

Alle Jahre wieder, wenn der Winter vor der Tür steht, möchte man sich am liebsten in den eigenen vier Wänden verschanzen und es sich so richtig gemütlich machen. Dann wird die Wohnung wieder zum Projekt, und es werden Kataloge gewälzt und Websites mit Anregungen gesucht. Unser Ratgeber bietet Tipps, wie man mit Accessoires und Deko-Elementen für eine heimelige Atmosphäre sorgen kann.

Warme Farben für Textilien schaffen Gemütlichkeit

Draußen mag es regnen oder schneien, im Wohnungsinnern schaffen warme Farbtöne eine wohlige Gemütlichkeit. Derzeit liegen Farben wie „Chocolat“, „Nougat“ oder „Purple“ im Trend, heißt es in einem Artikel der NZZ-Bellevue. Klassiker wie rote und orangefarbene Kissenbezüge bilden schöne Farbtupfer auf den allseits beliebten graumelierten und schwarzen Sofas. Florale Muster wie auf den IKEA-Kissenbezügen „Vinter 2018“ eignen sich ebenfalls ideal, um vom tristen Grau der Jahreszeit abzulenken. Dann muss man nur noch farblich passende Tischdecken dazu wählen und perfekt ist das gemütliche Wohnzimmer!

Kupfer- oder Messinglampen richtig einsetzen

Ein Bummel durch die Beleuchtungsabteilung der Einrichtungs- und Baumärkte verrät es schnell: Metallic ist derzeit der letzte Schrei, wenn es um Lampen geht. Vor allem kupferne Lampen kombiniert mit warmen Retro-LED-Leuchtmitteln, wie man sie beispielsweise bei OSRAM im Sortiment findet, sorgen in der dunklen Jahreszeit für wohlig warmes Licht in der Wohnung. Statt Kupfer kann auch Messing eine tolle Stimmung erzeugen. Diese Kupferlegierung passt mit ihrer warmen goldgelben Farbe besonders gut zu den winterlichen Feiertagen. Ob in Form von Lampen, Blumentöpfen oder Kerzenständern: Messing wirkt immer festlich.

Gemütlichkeit im Kinderzimmer: Leer Wände farbenfroh verzieren

Besondere Aufmerksamkeit sollte im Winter der Dekoration des Kinderzimmers zukommen. Am besten, man gestaltet das Zimmer zusammen mit dem Kleinen und nimmt die Wünsche und Ideen des Nachwuchses ernst. In puncto Dekoration, wird man am besten selbst kreativ – denn Winterzeit ist bekanntlich auch Bastelzeit! Ob mit Kastanien, Holz oder Pappe: Winterliche Deko lässt sich mit ein bisschen Kreativität ganz leicht selbst basteln.

Nicht vergessen sollte man dabei auch die Gestaltung der Wände. Schließlich ist nichts ungemütlicher als kahle Wände. Eine gute Möglichkeit, Wandflächen aufzupeppen, bieten Wandtattoos, die es online auch für Kinder gibt: Bei I-Love-Wandtattoo kann man gemeinsam mit den Kleinen farbenfrohe Motive auswählen oder sogar selbst gestalten. Die Anbringung ist dann ganz leicht – ältere Kinder können die Bilder auch selbst befestigen und bei der Raumgestaltung aktiv werden.

Tischdeko: Kerzen und duftende Tannenzweige

Spätestens wenn die ersten Adventsessen geplant werden, ist es Zeit, sich um gemütlich-winterliche Tischdeko zu kümmern: Vor allem tiefgrüne Tannenzweige und Tannenzapfen harmonieren optisch wunderbar mit Windlichtgläsern oder Vintage-Kerzenhaltern. Im Herbst bieten sich auch buntgefärbte und getrocknete Ahornblätter an. Auch Walnüsse mit ihren dekorativen Schalen können echte Gemütlichkeit ausstrahlen. Inspiration kann übrigens oft ein Waldspaziergang bieten – einfach mal losziehen und von der Natur inspirieren lassen! Allerdings sollte man die gefundenen Äste, Blätter, Nüsse und Tannenzapfen nicht wahllos auf dem Esstisch verteilen, sondern lieber stilvoll in Schalen oder rund um Teelichtgläser arrangieren.

Bildrechte: Flickr Warm Winter Living Room-3 Unskinny Boppy CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Einrichtungstrends: Ideen, wie man die Wohnung im Herbst und Winter gemütlich gestaltet bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...