Einfache Beautytipps als Alternative zum Besuch im Kosmetikstudio

Für viele Frauen gehört der Gang ins Kosmetikstudio zur monatlichen Routine: denn dort kann sich Frau (und natürlich auch Mann) so richtig verwöhnen lassen und vom Alltag abschalten. Das Rundum-Sorglos-Paket für das Gesicht sorgt außerdem für einen frischen Teint und lässt die Haut strahlen. Doch leider macht vielen von uns auch hier die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Denn ähnlich wie die Friseure müssen auch die Kosmetikstudios im Lockdown schließen.

Doch muss auf das Beauty-Programm nun wirklich komplett verzichtet werden und unsere Haut ihrem Schicksal überlassen werden? Wir sagen: nein! Denn bereits mit ein paar wenigen Hilfsmitteln, die sich auch unkompliziert über das Internet bestellen lassen, kann sich auch jeder zu Hause sein kleines Kosmetikstudio einrichten und so zumindest die Zeit bis zur Wiedereröffnung überbrücken.

 

  1. Augenbrauen zupfen und färben

Augenbrauen gelten als der Rahmen für das Gesicht und richten den Fokus auf die Augen. Gepflegte Augenbrauen sind für jede Frau daher das Nonplusultra. Sollte der letzte Kosmetikbesuch bereits einen Moment zurückliegen, machen sich schnell kleine Härchen an der Augenbraue bemerkbar, die aus der Reihe tanzen. Diese können mit einer sauberen Pinzette einfach gezupft werden. Wichtig dabei ist aber, dass man nie zu viel zupfen und auch nur die Haare unterhalb der Braue entfernen sollte, um so einen wacheren Blick zu schaffen.

Wer hingegen recht helle Augenbrauen hat, kann diese auch recht unkompliziert zu Hause färben. Passende Färbeprodukte gibt es in jeder Drogerie. Dazu muss die Augenpartie im ersten Schritt restlos von Cremes und Make-Up befreit und gereinigt werden. Rund um die Brauen wir nun eine fetthaltige Creme aufgetragen, damit die Farbe an diesen Stellen nicht ausversehen auch haftet. Nun kommt das Färbeprodukt zum Einsatz: sobald die Farbe angerührt ist, sollte sie auch direkt mit einem Pinsel möglichst dick in Wuchsrichtung aufgetragen werden. Begonnen wird dabei innen und sich mit dem Pinsel nach außen vorgearbeitet. Nach der entsprechenden Einwirkzeit kann die restliche Farbe mit einem feuchten Wattepad abgewischt werden.

 

  1. Hautpflege

Highlight eines jeden Kosmetikbesuchs ist die intensive Hautpflege. Ergänzend kommt hierzu gern ein Ultraschallgerät zum Einsatz, das vor allem Falten und Hautprobleme reduzieren soll. Wer schon einmal eine solche Behandlung hatte, weiß die Wirksamkeit zu schätzen: denn durch die Pflege mit Ultraschall können kosmetische Wirkstoffe bis in die tieferen Hautschichten gebracht werden, die sonst nicht erreicht werden. Um einen langfristigen Effekt zu erzielen, muss die Behandlung allerdings regelmäßig wiederholt werden, was wiederum auch ordentlich ins Geld gehen kann. Aufgrund dessen empfiehlt es sich gegebenenfalls – auch unabhängig von der Corona Ausnahmesituation – über die Anschaffung eines Heimgeräts nachzudenken.

Produktvergleiche Kosmetikgeräte für zu Hause

Im Internet gibt es eine große Auswahl an Ultraschallgeräten, die für den Heimgebrauch geeignet sind. Daher empfiehlt sich vorab eine intensive Recherche und ein Vergleich der verschiedenen Produkte. Dabei sollte auch auf die einzelnen Produktbewertungen geachtet und die Kundenmeinungen bei der Entscheidungsfindung hinzugezogen werden.

 

Hautpflege entsprechend dem Hauttyp

Kosmetikstudios passen ihre Gesichtsbehandlungen in der Regel entsprechend dem Hauttyp an. Gleiches gilt nun natürlich auch für das Pflegeprogramm zu Hause mit dem Vorteil: Sie kennen Ihre Haut am besten und wissen, was diese braucht.

Neigen Sie zu unreiner Haut? Dann kann zum Beispiel ein Enzympeeling das Richtige sein, um das Hautbild zu klären. Ein solches Peeling lässt sich sogar ohne großen Aufwand selbst anrühren. Wer auf der Suche nach einem passenden Rezept ist und auch generell mehr über Naturkosmetik erfahren möchte, wird hier fündig: https://www.beautyseele.de/peeling-selber-machen-enzympeeling/

Die Kosmetikerin und Beauty Bloggerin Kristin Ostheer-Suslik schreibt auf ihrer Webseite regelmäßig zu den Themen Glück, Schönheit, Ernährung, Gesundheit und mentale Weiterentwicklung.

Bei trockener Haut kann hingegen eine feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske sehr wohltuend sein. Oder möchten Sie den altersbedingten Falten den Kampf ansagen? Dann sollten Sie zu Mitteln greifen, die die Durchblutung der Haut anregen. Dafür eignet sich zum Beispiel ein Jade-Roller, der ebenfalls im Internet oder teilweise auch in Drogeriemärkten erhältlich ist.

 

  1. Nagelpflege

Auch gepflegte Hände bis in die Fingerspitzen sollten bei dem häuslichen Beauty-Programm nicht zu kurz kommen. Mit den richtigen Produkten kann aber auch die Maniküre zu Hause ganz einfach selbst gemacht werden. Beginnen Sie hier am besten ebenfalls zunächst mit einem leichten Peeling und cremen Sie die Hände anschließend mit einer reichhaltigen Creme ein. Das Lackieren der Nägel kann dann nach Kreativität und Vorlieben erfolgen.

Einfache Beautytipps als Alternative zum Besuch im Kosmetikstudio
Einfache Beautytipps als Alternative zum Besuch im Kosmetikstudio bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...