Eine ganz normale Familie

 

Was haben die Mafia, tyrannische Großmütter, Sprachstörungen, und geistige Infantilität gemeinsam? Sie bieten den Rahmen für großartige Bühnenkunst.

 

Das mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnete Theaterstück „Eine ganz normale Familie“ feiert am 11.03.2013 Premiere in Berlin.

 

Regisseur ist Andreas Schmidt, der bereits beim Erfolgsstück „Männerhort“ sein Talent unter Beweis stellen konnte. Das gleichermaßen komische wie tragische Stück „Eine ganz normale Familie“ erzählt die Geschichte zweier Teenager in Amerika zu Zeiten des zweiten Weltkriegs. Die beiden haben einen gemeinsamen Feind – ihre Großmutter, gespielt von Peggy Lukac.

 

Wie anhand dieses Szenarios menschliche Abgründe aufgezeigt werden, sehen sie am besten selbst!

 

Übersicht:[sfwp id=96 img=itemtype.png] Was: [sfwp id=404 img=itemprop.png] Eine ganz normale Familie[sfwp id=2 img=closespan.png] Wann: [sfwp id=458 img=itemprop.png]2013-03-14 um 20:00 Uhr[sfwp id=2 img=closespan.png] Wo: Theater am Kurfürstendamm, Kurfürstendamm 206/209,10719 Berlin-Wilmersdorf
Google[sfwp id=1 img=closediv.png]

Eine ganz normale Familie
Eine ganz normale Familie bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...