Ein paar Tage raus.

Unser Enkel Noah ist reif für die Insel. Wie vermutlich die meisten von uns. Also gönnt er sich ab heute ein paar Tage Erholung in den Bergen. Ich habe ihn bei der Vorbereitung der Reise nach Österreich begleitet. Denn das ist ein höchst kompliziertes Unterfangen. Noah ist 18 – und natürlich noch nicht geimpft. Für die Einreise nach Österreich muss er online ein Formular ausfüllen, auf dem die genauen Reisedaten und die Zugnummer vermerkt sein müssen. Er muss einen negativen Test mitbringen – PCR Test gilt 72 Stunden, Schnelltest 48 Stunden. Ist diese Zeit abgelaufen, muss er am Reiseziel einen erneuten Test machen – wenn er die Gastronomie und Freizeiteinrichtungen nutzen will. Ein Testzentrum gibt es im Nachbarort – aber auch dort gilt: anmelden und sich zu einer bestimmten Zeit dort einfinden. Wieder 48 Stunden gewonnen. Vor der Rückreise muss er wieder ein online-Formular ausfüllen, diesmal für die Einreise nach Deutschland, er muss es ausdrucken und mit sich führen. Und natürlich einen frischen negativen Test für die Einreise dabeihaben.

Ja, es ist kompliziert. Und ich kann alle verstehen, die das abschreckt. Aber die Sehnsucht nach ein paar Tagen in den geliebten Bergen lässt einen diese Hürden nehmen. Und jetzt noch ein Geständnis: Meine Frau und ich haben gestern einen Schnelltest gemacht. Abends ging‘s zum ersten Mal seit Monaten in die Stadt in ein Restaurant. Alle politisch-korrekten Grünen mal weghören: Es musste unbedingt unser Lieblings Steakhaus sein. Bei herrlichem Wetter auf der Terrasse. Summer in the City is back!

Ein paar Tage raus.
Ein paar Tage raus. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,24 von 5 Punkten, basierend auf 17 abgegebenen Stimmen.
Loading...