Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Ein Glückstag für den, der nicht dran glaubt. Mahler meint am 13.4.2018
 

Ein Glückstag für den, der nicht dran glaubt. Mahler meint am 13.4.2018

Mit welchem Bein sind sie heute Morgen aufgestanden? Könnte für den Tag entscheidend sein. Das ist allerdings eine wichtige Glaubensfrage. Denn dann könnte es ihnen so gehen wie Reinhard Mey:
 
Tonschnipsel Ankomme Freitag den 13.
 
Sie wissen schon: an diesem Tag geht alles schief. Deshalb reisen manche nicht am 13. Manche Hotelzimmer haben keine 13 auf der Tür – sie gehen gleich zur 14. Über.
Statistisch gesehen passieren am Freitag den 13. Genau so viele Unfälle wie an jedem anderen Freitag auch.
 
Die 13 überschreitet das geschlossene 12er System – 12 galt als Zahl der Vollkommenheit. 12 Stämme Israels, 12 Apostel – im Volksmund ist die 13 das „Duzend des Teufels“. Und außerdem wurde Christus an einem Freitag gekreuzigt. Allerdings begann der Börsenkrach 1929 in New York nicht am Freitag, sondern schon am Donnerstag Ortszeit. Freitag war es nur in Europa – der Zeitverschiebung sei Dank.
 
Nicht überall auf der Welt ist Freitag, der 13. ein besonderes Datum. In den spanischsprachigen Ländern und Griechenland gelten Dienstage, die auf den 13. eines Monats fallen, als Unglückstage. In Italien gilt Freitag, der 17. als Unglücksdatum.
 
Also alles Mumpitz. Aberglaube. Und am schönsten auf den Punkt gebracht hat es – na sie wissen schon – Reinhard Mey.
 
Tonschnipsel heute ist erst der 12. Und Donnerstag.
 
Merke: Glaube kann Berge versetzen. Aberglaube auch. Schönen Freitag ihnen!
 
 
 
 

Tags: , , , ,

Ein Glückstag für den, der nicht dran glaubt. Mahler meint am 13.4.2018 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 54 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren