Echte Freiheit … Mahler meint am 04.11.2019

Was für ein Sonntag gestern! Erst in der Kirche eine fantastische Predigt über Freiheit gehört, unsere Pastorin Meredith Forssman aus Kentucky ist wirklich spitze! Dazu gleich mehr. Danach gab es gemeinsames Mittagessen in der Kirche mit tollen Gesprächen. Und Penne Bolognese. Ich bin dann gleiche in meine Fan-Kneipe zum VfB Stuttgart gegangen und habe den 3:1 gegen Dresden gefeiert. Und dann wieder in die Stadt, lecker essen und zum 5. Mal Herman van Veen live. Der Mann treibt mir immer noch die Tränen in die Augen. Männlich sein und sanft, bestimmt und meinungsstark und nie beleidigend – Respekt vor allem Lebenden. Ich kann immer noch viel von ihm lernen. Ach so, klar, und von Meredith. In der Predigt ging um die Freiheit. Und den Unterschied von Freiheit und Selbstverwirklichung um jeden Preis. Hört auf, Euer Leben selbst komplett im Griff haben zu wollen. Irgendwas geht schief – und alles ist in Frage gestellt. Lasst Euch auf das Leben ein, lasst los, und ihr werdet sehen, dass manche Dinge ganz anders laufen als geplant – und dass es am Ende besser ist. Geht mit den Brüchen um, mit den gescheiterten Beziehungen, den danebengehenden Karriereplänen – und ihr werdet merken, dass ein Anderer Regie führt und vieles besser weiß, als ihr es je hättet planen können. Ganz ehrlich: wie wir den anderen nennen, das ist jetzt wieder O-Ton Mahler, ist mir Jacke. Ob ihr Gott sagt, Christus, das Leben, die Hoffnung – Hauptsache ist doch, ihr könnt euch einer höheren Instanz anvertrauen und wissen, dass am Ende alles gut werden kann. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende. Lasst los und vertraut.

Echte Freiheit … Mahler meint am 04.11.2019
Echte Freiheit … Mahler meint am 04.11.2019 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...