Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Die Wahrheit macht frei. Mahler meint am 17.4.2019
 

Die Wahrheit macht frei. Mahler meint am 17.4.2019

160203_Mahlermeint_bannerSieben Wochen ohne Lügen. Am Sonntag habe ich im Gottesdienst eines mutigen Mannes gedacht, der seinen Einsatz für Wahrheit und Gerechtrigkeit mit dem Leben bezahlt hat: Dr. Martin Luther King jr. – ein schwarzer Baptistenpastor und der  Anführer der Bürgerrechtsbewegung in den 1960iger Jahren in den USA. Er träumte lange vor der Globalisierung und vor dem World Wide Web vom Haus der Welt, in dem alle Rassen und Religionen friedlich zusammen leben würden. Ich habe einen Traum – das sind die berühmt gewordenen Worte des Friedensnobelpreisträgers von 1964. Immer ginges ihm um Wahrheit und Gerehtigkeit. Alle Menschen sind gleich geschaffen – Schwarze und Weiße, Arme und Reiche. „Mir war, als hörte ich eine Stimme, die mir Mut zusprach“ sagte er. „Stehe auf für die Gerechtigkeit. Stehe auf für die Wahrheit! Und Gott wird immer an deiner Seite sein.“ So steht es heute im Fastenkalender der Evangelischen Kirche in Deutschland. King kämpfte für die Gleichheit, gegen die Arnut und gegen den Krieg. Er hat es geschafft, dass die Rassentrennung in den 1960iger Jahren in den Südstaaten der USA aufgehoben wurde. Er hat sich gegen den Vietnamkrieg engagiert – und war maßgeblich daran beteiligt, dass sich die USA aus Vietnam zurückgezogen haben. Gegen die Armut hat zeitlebens gekämpft. Worte aus der berühmt gewordenen Rede Jesu, aus der Bergpredigt: „Selig, die da hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit. Sie sollen satt werden. Selig die Armen – ihnen gehört das Reich der Himmel. Und selig die Friedfertigen – sie werden das Erdreich besitzen.“ Und Gott wird immer an ihrer Seite sein.

Tags: , , ,

Die Wahrheit macht frei. Mahler meint am 17.4.2019 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...