Die traut sich was.

Knüppel aus dem Sack versus Menschenflüsterer. Wer wird am Ende recht gehabt haben: Annalena Baerbock oder Olaf Scholz? In der deutschen Außenpolitik gibt Scholz den Good-Guy und Everybodys Darling, Baerbock den Bad Guy und zeigt Kante. Jüngst in der Türkei blieb Scholz zurückhaltend, betonte Gemeinsamkeiten und vermied scharfe Kritik. Die Außenministerin gab jegliche Zurückhaltung auf und redete Klartext mit ihrem Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu. Sie sprach mit Oppositionellen und Frauenrechtlerinnen. Warf Ankara grobe Missachtung europäischer Regeln zum Beispiel bei der Inhaftierung des Kulturförde-rers Osman Kavala vor. Kritisierte offen die Pläne für einen neuen Einmarsch der Türkei in Syrien.
Cavusoglu und die Staatsmedien schäumten. Deutschland treibe das Ausschlussverfahren gegen die Türkei im Europarat voran, so der türkische Außenminister.
Ist Baerbock unerfahren, undiplomatisch und ungestüm? Ist Scholz der klügere Moderator im Stil seiner Vorgängerin Angela Merkel?
Ich meine nein. Spätestens seit der offenen Solidarisierung der Türkei mit Kriegstreiber Russ-land, der permanenten Missachtung der Menschenrechte und der Pressefreiheit, sowie dem wiederholten Waffengang in Syrien und auch den „Putin – Putin“ Sprechchören in türkischen Fußballstadien hat sich die Türkei selbst aus Europa rausgekickt. Annalena Baerbock hat nichts anderes getan als Tatsachen zu benennen. Eine muss es ja schließlich tun, wenn Plüschauge Scholz zu alledem schweigt und höflich mit dem Kopf wackelt. Gut so, Annalena. Du traust dich was.

Die traut sich was.
Die traut sich was. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,14 von 5 Punkten, basierend auf 21 abgegebenen Stimmen.
Loading...