Radio Paradiso > Tipps & Themen > Die perfekte Reiseapotheke
 

Die perfekte Reiseapotheke

Das Reisen in ferne Länder mit unterschiedlichen Kulturen zählt zu den Lieblingsbeschäftigungen der Deutschen in ihrer Freizeit. Typischerweise gehen deutsche Touristen bestens vorbereitet in ihren Urlaub. Sie erwerben den passenden Koffer, die ideale Kleidung, bereiten sich detailliert auf Land und Leute vor, lernen sogar die Sprache und bringen sich in die perfekte Bikini-Figur. Doch das Wichtigste kommt häufig zu kurz. Hierbei handelt es sich um die Gesundheitsvorsorge, die im Urlaub vor allem darin besteht, mit einer gut bestückten Reiseapotheke ausgestattet zu sein. Weshalb diese wichtig ist und worauf bei der Auswahl der Medikamente für die perfekte Reiseapotheke zu achten ist, verrät dieser Beitrag.
 
Medikamente und Verbandmaterialien sind ein absolutes Muss
Eine Reiseapotheke rettet im Bedarfsfall den Urlaub, denn wer sich im Urlaub verletzt oder eine Krankheit zuzieht, der kann seine freien Tage schnell beenden und schon nach wenigen Tagen die Rückreise antreten, um wieder fit zu werden, bis es auf der Arbeit wieder losgeht. Eine Reiseapotheke nimmt hingegen nur wenig Platz im Koffer ein, kann aber große Wirkung haben und schnell Abhilfe schaffen. Reiseapotheken sollten sowohl bei inneren Schäden, also Bakterien oder Viren, die sich im Körper einnisten, wie auch bei äußeren Schäden, also beispielsweise Wunden, helfen. Seien es Tabletten gegen Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall, Reizhusten oder andere Hilfsmittel wie etwa Bandagen oder Gipsmaterial – sie alle werden im Notfall dabei helfen, die Beschwerden zu lindern und das Körpergefühl so angenehm wie möglich zu gestalten. Wie man einen Verband im Bedarfsfall vernünftig und sachgerecht anlegt, erläutert dieser Beitrag genauer. Wer sich einen Überblick darüber verschaffen möchte, was alles in eine Reiseapotheke gehört und welche Beschwerden typischerweise im Urlaub auftreten, kann sich auch im Internet eine Checkliste herunterladen und seine Reiseapotheke entsprechend bestücken. Welche Medikamente speziell für Familien mit Kindern in die Reiseapotheke gehören, erläutert dieser Beitrag genauer.
 
Im Ausland keine gefälschten Medikamente kaufen

Gerade bei Reisen in exotischere Länder, beispielsweise in ärmere Regionen Südostasiens oder nach Lateinamerika, gilt übrigens besondere Vorsicht. In diesen Ländern fallen sehr viele Touristen regelmäßig auf Touristen-Fänger herein, die ihnen gefälschte Medikamente anbieten, welche den hierzulande bekannten Produkten zum Verwechseln ähneln. Die Unterschiede sind mit schnellem Auge kaum erkennbar und so schnell gefährliche Stoffe eingenommen, die dem eigentlichen Zweck überhaupt nicht nachkommen. Mitunter können diese dem Körper sogar weiteren Schaden zufügen. Umso wichtiger ist es, von zu Hause die bekannten und originalen Produkte mitzunehmen. Es lohnt sich, sich im Vorfeld zu überlegen, welche Krankheitsfälle eintreten könnten. Viele offizielle Stellen wie beispielsweise das Auswärtige Amt oder das Robert-Koch-Institut stellen umfangreiche Informationen zu den typischen Krankheiten in jedem Land bereit. Wer an den Strand oder in tropische Gebiete fährt, kann zudem mit Sonnenbrand und Schwindelanfällen aufgrund mangelnder Zufuhr von Flüssigkeiten rechnen. Eine entsprechende Vorbereitung hilft folglich dabei, die Reiseapotheke ideal zu bestücken, um auf jede potenzielle Gefahr durch Krankheiten oder Verletzungen gut vorbereitet zu sein.
 
Wer sich vor dem Urlaub mit dem Thema Reiseapotheke beschäftigt, geht somit unnötigen Gefahren aus dem Weg und ist auf jeden Zwischenfall während der schönsten Zeit des Jahres stets ideal vorbereitet.

Reiseapotheke

Tags: , , ,

Die perfekte Reiseapotheke bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren