Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Die Hitze kehrt zurück – Mahler meint am 25.4.2019
 

Die Hitze kehrt zurück – Mahler meint am 25.4.2019

160203_Mahlermeint_bannerWir haben uns über wunderschön sonnige Osterfeiertage mit Rekordtemperaturen gefreut – und gleichzeitig mit Sorge auf ausgetrocknete Böden, Staubstürme und Waldbrände geschaut. Heute machen einige Tageszeitungen mit der Horrormeldung auf, die wir nicht lesen wollen: Deutschland droht ein weiterer Hitzesommer. Damit ist klar: 2018 war kein Ausrutscher, die Klimakatastrophe ist da und nicht mehr wegzudiskutieren. 2018 war für den Wald und die Landwirtschaft katastrophal – 2019 wird schlimmer, sagen die Experten. „Die Ostertage waren für die Menschen herrlich, aber für die Wälder ein schlechtes Signal. Wenn es so weitergeht, stellt sich die Frage, ob wir unsere Wälder noch erhalten können. Auf anhaltende Dürre sind unsere Baumarten und Wälder nicht eingestellt“ erklärt Jörg Hiltl, Geschäftsführer der Forstkammer Baden-Württemberg. Und Hiltl fügt hinzu: „Wir haben diese Schäden nicht nur in Baden-Württemberg, sondern in ganz Europa“. „Die Geschichte des Wassers“ der norwegischen Erfolgsautorin Maja Lunde schildert eindrücklich, was geschehen wird, wenn wir dieser Entwicklung nicht entschieden entgegentreten. Die Fluchtbewegungen werden sich nicht nur von Afrika nach Europa verstärken, sondern innerhalb Europas werden die Menschen von Süden nach Norden fliehen müssen – Waldbrände und Wassermangel im Rücken. Es bleibt uns nichts anderes übrig, liebe Spezies Mensch: Wenn unsere Art überleben soll, muss jetzt eine Wende passieren, wie sie radikaler nicht gedacht werden kann: Das Ende des Wachstums, des hirnlosen Konsums und des Individualverkehrs, der Kreuzfahrten und unnötigen Flugreisen ist gekommen. Oder wir gehen. Wir haben die Wahl. Traurig nur, dass uns das ein 16jähriger Teenager beibringen muss.

Tags: , , ,

Die Hitze kehrt zurück – Mahler meint am 25.4.2019 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...