Radio Paradiso > Tipps & Themen > Gesundheit > Die Erkältungssaison hält wieder Einzug
 

Die Erkältungssaison hält wieder Einzug

erkaeltungswelleDer Herbst hat zwar viele schöne Seiten an sich, aber eine weniger schöne Seite ist das vermehrte Auftreten von Erkältungserkrankungen in dieser Jahreszeit. Richtige Grippe- und Erkältungswellen rollen in diesen Monat an und zehren an den Kräften der Betroffenen – mal mehr und mal weniger stark. Aber um eine Erkältung bestmöglich zu umgehen, kann jeder Einzelne einiges tun, auch wenn eine gänzliche Vorbeugung nicht möglich ist. Drei bis vier Erkältungen im Jahr sind auch vergleichsweise normal und nicht weiter bedenklich.

 

Wem es bereits erwischt hat…

 

Manchmal passiert es trotz einer gesunden Lebensweise und der Stärkung des Immunsystems, dass man sich krank fühlt. Die Nase läuft, man fühlt sich unwohl und es machen sich Halsschmerzen und ein unangenehmes Kratzen bemerkbar. Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass sich Erkältungsviren im Körper festgesetzt haben – beispielsweise bei einer Ansteckung durch eine Tröpfcheninfektion.

 

Wer mit den typischen Symptomen einer Erkältung wie Husten, Schnupfen und Heiserkeit zu kämpfen hat, kann zur Linderung einige Maßnahmen ergreifen, die hauptsächlich auf Hausmittelchen basieren. Dazu gehören beispielsweise das Trinken von Erkältungstees oder sich entspannende Erkältungsbäder machen. Zusätzlich ist es bei Schnupfen empfehlenswert, die Nase regelmäßig zu spülen und viel Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Denn die trockene Heizungsluft in Innenräumen trocknet die ohnehin schon angegriffene Haut zusätzlich aus und verstärkt die Beschwerden.

 

Bei längerer Erkrankungsdauer zum Arzt gehen

 

Generell gilt: Verläuft die Erkältung in einem herkömmlichen Modus frei nach dem Motto: „Drei Tage kommt sie, drei Tage bleibt sie, drei Tage geht sie“ und ist auch keine erhöhte Temperatur im Spiel, muss der Betroffene nicht unbedingt zum Arzt. Denn in aller Regel klingen die Symptome von alleine ab und der Körper aktiviert Selbstheilungsprozesse. Anders verhält es sich mit starken Erkältungen, die über zwei Wochen lang anhalten oder aber wenn der Erkrankte unter Fieber leidet. Dann sollte der Betroffene einen Arzt aufsuchen, der wiederum die weitere Medikation vorschlägt. Bei den weitaus gefährlicheren Grippeviren ist der Gang zum Arzt unvermeidbar und in der Regel muss der Betroffene dann auch entsprechende Antibiotika nehmen.

 

Auf Hygiene achten

 

Auch wenn Erkältungen in der kalten Jahreszeit häufiger auftreten, hat Kälte und Nässe nur bedingt etwas mit der hohen Anzahl an Erkältungserkrankungen zu tun. Denn auch im Sommer kommt es zu diversen Fällen. Ursächlich hierfür sind Ansteckungen von bereits Erkrankten. Oftmals reicht schon ein einfaches Niesen oder aber das Berühren einer mit Erkältungsviren übersäten Türklinke, um sich selbst anzustecken. Daher ist es empfehlenswert auf engen Körperkontakt im Büro oder in der Bahn zu verzichten, Desinfektionsmittel zu nutzen sowie sich mehrmals täglich die Hände zu waschen.

 

Tags: , , , , ,

Die Erkältungssaison hält wieder Einzug bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *