Schwitz-Mythen – Die 10 größten Sauna-Legenden

Mythos 5: Bewegung in der Sauna verbessert die Wirkung

Auch im Zeitalter des ADHS, hektischer und stressiger Arbeitstage sollte die Sauna ein Ort der Ruhe und Entspannung bleiben. Abschalten ist angesagt. Nicht erwünscht und keinen Hauch förderlich sind unruhige Bewegungen. Sollten Sie sich als Ottonormalverbraucher unbedingt ein Beispiel an Hochleistungssportlern nehmen wollen, die sich in der Sauna auf Wettkämpfe vorbereiten, lassen sie mich ihnen noch mal erklären wo der Unterschied liegt: Diese Menschen sind HOCHLEISTUNGSSPORTLER!

 

Wir bestehen aus 70 Prozent Wasser. Jeder Mensch sollte also täglich zwischen mind. 1,5 und 2 Litern Wasser zu sich nehmen. Bei sportlichen Aktivitäten natürlich mehr, denn der Körper verliert – wie wir oben gelernt haben – bei Schwitzen Wasser. Natürlich müssen wir nicht so viel Trinken wie Hochleistungssportler – diesen Unterschied hatten wir ja auch bereits geklärt.

 

Mythos 6: Während der Saunagänge soll man nichts trinken>>>

 

Schwitz-Mythen – Die 10 größten Sauna-Legenden
Schwitz-Mythen – Die 10 größten Sauna-Legenden bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...