Der Angst trotzen.

Ich kann sie ja verstehen, die feiernden Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Clubs sind noch zu, die Wochenendfeten finden im Freien statt. Was da passiert ist ein Anfeiern gegen die Bedrohung. Man tut so, als wäre alles wieder normal – weil man es sich so sehr wünscht. Abstand macht deutlich, dass wir uns immer noch fürchten. Aber das wollen wir nicht – uns fürchten. Wir feiern und saufen uns das Virus schön und liegen uns dabei in den Armen. Wir sind unbesiegbar. Toller Nährboden für die Verschwörungstheoretiker. Wir haben es doch ge-sagt: Alles übertrieben, alles gepusht von wem auch immer. Der Feind ist nicht das Virus, der Feind sind die, die unsere Freiheit einschränken wollen. Und so kommt es immer wieder zu Randale auf den Plätzen und in der Parks der Republik wie vor vier Wochen in Stuttgart und am vergangenen Wochenende in Frankfurt am Main. Angegriffen werden die Polizistinnen und Polizisten, die Repräsentanten des freiheitseinschränkenden Staats, der uns die Sommer-Freizeit-Feierlaune in lauen Sommernächten verbieten will.

Ich kann sie ja verstehen, die jungen Leute – und oft sind auch solche mittleren Alters dazwi-schen. Sie wollen mit aller Gewalt zurück zur Normalität. Raus aus den Wohnungen, hinein ins pralle Leben. Ich freue mich auch darüber, wieder in die Stadt gehen zu können, im Straßen-café zu sitzen beim Aperol, mir die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen. Aber ich wünsche mir, dass wir gerade jetzt die nötige Vorsicht walten lassen. In der Freizeit zu Hause und auch im Urlaub. Denn die zweite Welle wird eben nicht nur die Unvernünftigen treffen, sondern uns alle. Verantwortung ist gefragt. Und die man nicht verordnen. Verantwortung wächst aus einem gereiften Charakter und einem Sozialverhalten, das nicht nur mich, sondern auch meine Mitmenschen im Blick hat. Freiwillige Selbstbeschränkung ist das Gebot der Stunde. Und dann kann ich das, was innerhalb der gebotenen Grenzen doch schon wieder möglich ist, aus vollem Herzen genießen.

Der Angst trotzen.
Der Angst trotzen. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
18,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...