Denk-würdiges.

Ich habe einen gut gepflegten Kalender. Damit ich nichts vergesse. Und da hatte ich in den letzten Tagen eine Menge zu beachten. Am 20. März war Frühlingsanfang Das ist ein Datum, das ich nicht vergesse. Weil meine Frau am 20.3. Geburtstag feiert. Am 21.3. ist Aktionstag für Menschen mit Trisomie 21 – 3 statt 2 Exemplare des 21. Chromosoms – auch das ist leicht zu merken, für mich auch besonders, weil eine meiner Enkelinnen das Down-Syndrom hat. Gestern, am 22. März der Weltwassertag. Wenn man sich den Zustand der Meere und der Binnengewässer ansieht, gepaart mit der zunehmenden Trockenheit durch den Klima-wandel, ist das sicherlich auch ein Tag, dem wir besondere Beachtung schenken sollten.

Dann war da ja noch der 17. März 2020. An diesem Tag trat der erste Lockdown in Deutsch-land in Kraft. Und da gibt es in er Tat auch einiges zu verkraften. Kein Mensch hätte damals geahnt, dass wir ein Jahr später noch mittendrin stecken in der Pandemie und die Kanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen gestern über eine Verschärfung der Corona Maßnahmen diskutieren musste.

83 Gedenk- und Aktionstage listet Wikipedia auf – allein im Monat März. Was fangen wir da-mit an? Ich habe mir angewöhnt, sehr selektiv mit diesen Tagen umzugehen. Ich denke kurz darüber nach, ob ein Gedenk- und Aktionstag wichtig für mich ist. Die meisten fliegen raus aus meiner persönlichen Liste. Die, für die es sich für mich lohnt dran zu bleiben, versuche ich umzusetzen. Am Weltwassertag zum Beispiel denke über Plastikmüll nach und drehe die Dusche ganz schnell wieder zu. Sauber bin ich gestern trotzdem in den Tag gegangen.

Denk-würdiges.
Denk-würdiges. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 12 abgegebenen Stimmen.
Loading...