Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Daumenarthrose. Mahler meint am 02.08.2018
 

Daumenarthrose. Mahler meint am 02.08.2018

160203_Mahlermeint_bannerSeit gestern tobt die französische Revolution an den Schulen. Vorbei ist es mit Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Man hat den Schülerinnen und Schülern das Smartphone gesperrt. Die Freiheit, mal eben ein Ergebnis zu surfen, ist passé. Die Gleichheit derer mit iphone X oder Samsung Galaxy ist nicht mehr identifizierbar. Jetzt braucht es Vans und Volcom als Gruppencode. Die Verschwisterung der Androide oder IOS-User findet außerhalb der Klassenzimmer statt.

Der Weltmeister von 2018 hat ernst gemacht. Der Weltmeister von 2014 hat die Nase nicht mehr vorn. In der deutschen Schullandschaft gibt es keine Einheit, sondern Wildwuchs. An einigen Schulen sind Smartphones erlaubt. An anderen sind sie auf jeden Fall in den Flugmodus zu versetzen. Und an wieder anderen Schulen sind sie verboten.

Müssen wir es Frankreich nachmachen? Ich meine: nein. Allgemeine und undifferenzierte Verbote bringen Ärger und treiben in die Illegalität. Es gibt genügend Beispiele in der Geschichte – am deutlichsten macht dies die Prohibition in den USA, die vor hundert Jahren einen gigantischen Schwarzmarkt und eine steigende Kriminalitätsrate zur Folge hatte. Der Alkoholismus wurde nicht eingeschränkt, sondern gefördert.

Stattdessen schlage ich das vor, was ich als Medienrat schon vor 25 Jahren vorgeschlagen habe: Medienkunde als Schulfach. So, wie man alles im Leben lernen muss, muss man auch den sinnvollen und nützlichen Umgang mit Medien beigebracht bekommen. Das Elternhaus scheidet aus. Und die Schulen sind noch nicht einmal flächendeckend mit PCs ausgestattet. Wir lassen unsere Kinder und Jugendlichen mit einem Problem allein, dessen Langzeitwirkung wir noch nicht einmal erahnen.

Tags: , , , ,

Daumenarthrose. Mahler meint am 02.08.2018 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren