Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Das war’s dann wohl, Herr Trump!
 

Das war’s dann wohl, Herr Trump!

Der November naht und nicht nur die Wetterdaten gehen langsam runter. Auch die Umfragewerte von Donald Trump geraten ins schlingern. Der Post auf Facebook, den ich neulich gelikt habe, bringt es zum Ausdruck: Donald Trump – Donald T. Don’t. Immer mehr Amerikaner kapieren das langsam aber immerhin. Man hätte sonst ja auch an der kollektiven Intelligenz des mächtigsten Volkes auf dem Globus zweifeln müssen.

 

 

 

Trump hat seine Eigentore stets stolz selbst geschossen. Jetzt schreiben ihm seine Berater das Rede-Manuskript Wort für Wort auf und bitten ihn zu lesen statt zu toben. Ging vorgestern trotzdem in die Hose. Er verglich Hillary Clinton mit Angela Merkel. Er hoffte darauf, dass die Flüchtlingspolitik und die vereinzelten Proteste dagegen Angela Merkels und Deutschlands Ruf inzwischen so nachhaltig geschädigt habe, dass sie wie Clinton für eine chaotische Politik stehen würde. Da hat er sich zum vorletzten Mal getäuscht.

 

Denn Merkel, Woman oft he Year im Time-Magazin, genießt immer noch einen ausgezeichneten Ruf in den USA. Deutschland und seine Kanzlerin steht für alles, wofür Trump nicht steht: Organisation, Ordnung, Solidität und Besonnenheit. Das letzte mal getäuscht wird sich Donald, der Wüterich am Wahltag im November haben: Amerika ist aufgewacht und hat ihn durchschaut. Gott sei Dank. So bleibt der Weltgemeinschaft einiges erspart. Mit Clinton und Merkel in die Zukunft, das hat was.

Tags: , , , ,

Das war’s dann wohl, Herr Trump! bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,75 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading...