Das unorganisierteste Fest des Jahres: Silvester

silvester-admiralspalast„Was machst du eigentlich an Silvester?” ist eine der Fragen, die jedes Jahr auftauchen wie das Murmeltier im bekannten Filmklassiker. Und jedes Jahr bekommt man von den meisten eine eher unausgegorene Abendplanung zu hören – „Ich weiß es noch nicht genau“. Eventuell zu Freunden, die sind sich aber auch nicht sicher, ob sie eine Party schmeißen oder selber woanders hingehen. Woher kommt die Unentschlossenheit?

 

Der Hauptgrund, weshalb sich viele nicht entscheiden wohin es gehen soll: Dieser letzte Abend des Jahres soll, ja muss sogar, etwas ganz Besonderes werden. Das führt dazu, dass eigentlich tolle Partys nicht genug gewürdigt und sogar ausgeschlagen werden. Meist aus dem simplen Grund, dass es doch etwas noch Besseres geben müsste. Von vielen Medien zur magischen Nacht hochstilisiert, wird Silvester so zur Planungsmisere.

 

Mit einem Event die Entscheidung vereinfachen

 

Mit steigendem Alter wird dem Jahreswechsel dann nicht mehr so viel Pathos beigemessen, und es geht weniger wild, sondern etwas bedächtiger und häufig auch organisierter in Richtung Countdown. Entweder wird doch noch das Tanzbein geschwungen und zum Beispiel das Umspannwerk mit vorher gebuchten Tickets besucht, oder etwas gemütlicher im Estrel Hotel bei den Highlights des Dauerbrenners „Stars in Concert” diniert und geschwooft. Für den Kauf der Karten braucht es zwar die Entschlossenheit und Entscheidungsfreude, an der es zum Jahreswechsel vielen mangelt, aber dann kann man eine konkrete Antwort auf die eingangs so häufig gestellte Frage geben. Vielleicht schließen sich ja noch Unentschlossene an.

 

Ob Disco oder Silvestergala – schick muss es doch sein

 

Der Sprung ins neue Jahr ist ein so festlicher Anlass, dass sich dazu fast jeder in Schale schmeißt. Wenn es dann wirklich eine Gala wird, kommen die Damen nicht an einem Abendkleid vorbei. Männer haben es da wesentlich einfacher: Schnell in den Smoking geschmissen, und die Sektflaschen können entkorkt werden. Und Leute, die sich von der Suche nach der Party des Jahres stressen lassen, sollten immer bedenken: Letztlich ist es doch nur eine Party.

 

Das unorganisierteste Fest des Jahres: Silvester
Das unorganisierteste Fest des Jahres: Silvester bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...