Das Jahr geht – Rückblick 2

Fast hätten wir es vergessen über den Themen Terror und Flucht: Da war doch was in Europa. Ach so – der Euro, Griechenland, Spanien, Italien, Portugal. Die Wahlen in Spanien haben uns wieder daran erinnert. Wie in Griechenland: Linksruck, das erhoffte Ende der Sparpolitik – und vor allem viel Widerstand gegen die Starken Euro-Staaten -allen voran Deutschland, die zum Zuchtmeister des Kontinents mutiert sind. Anti-Merkel Parolen allerorten.

 

In Griechenland hat es Neuwahlen gegeben – ohne wirkliche Veränderung der politischen Konstellation. In Spanien wurden sie schon einen Tag nach der Wahl prognostiziert. Keine klare politische Ausrichtung – ob links oder konservativ – kann die Wirtschaftsprobleme unserer Nachbarn im Süden wirklich lösen. Der Euro ist festgefahren. Und vermutlich wird dieses Problem auch nicht mit Spar-und Reformpaketen in den armen Ländern allein zu lösen sein.

 

Es wird Zeit, dass zur Rettung des europäischen Gedankens nicht nur eine gerechte Verteilung der Geflüchteten durchgesetzt wird, sondern auch eine Finanz- und Wirtschaftspolitik, die den Hungerleidern der EU eine Chance eröffnet, sich zu entwickeln. Guter Vorsatz für 2016, finden Sie nicht, Herr Schulz und Herr Schäuble?

Das Jahr geht – Rückblick 2
Das Jahr geht – Rückblick 2 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...