Radio Paradiso > Tipps & Themen > Freizeit > Das Hemd: Immer im Trend
 

Das Hemd: Immer im Trend

hemdDas Herrenhemd hat Tradition: Schließlich wurde es in seiner Urform schon zu Zeiten getragen, als man im deutschen Sprachraum noch mittelhochdeutsch schrieb. Das war zwischen dem 11. und 14. Jahrhundert der Fall – damals nannte man das Kleidungsstück „Hem(e)de“. Ähnlich langlebig wie die Bezeichnung ist auch das Hemd selbst. Es ist nach wie vor äußerst beliebt – nicht zuletzt, da es viele unterschiedliche Varianten zur Auswahl gibt.

 

Von Hawaii bis ins Büro

 

Anders als früher gibt es Hemden inzwischen in unzähligen Ausführungen, darunter so berühmt-berüchtigte Varianten wie das Hawaiihemd, das spätestens seit der 80er-Jahre-Serie Magnum Kultstatus genießt und von vielen immer noch gern getragen wird: Im vergangenen Jahr lagen die bunten Hemden wieder voll im Trend – allerdings sind sie geschmacklich nicht jedermanns Fall und definitiv nicht universell zu jedem Anlass tragbar.

 

Müssen sie aber auch nicht, denn dafür ist eine andere Gattung Hemd besser geeignet. Wer sowohl im Büro als auch beim legeren Abendessen eine gute Figur machen will, ist mit einem Business-Hemd besser beraten. Flexibel ist man außerdem, schließlich gibt es diese Hemden in zahlreichen verschiedenen Varianten: Ob unifarben, lang- oder kurzärmlig, eng anliegend oder mit unterschiedlichen Kragenformen – die Auswahlmöglichkeiten sind groß.

 

Eine Frage des Knotens

 

Doch damit nicht genug. Schließlich lassen sich Hemden auf vielfältige Art und Weise tragen: Ist man eher casual unterwegs, spricht nichts gegen offene Knöpfe und hochgekrempelte Ärmel. Wenn der Anlass es verlangt, kann man dem Hemd mit einer Krawatte etwas mehr Eleganz verleihen – oder eine individuelle Note. Dabei hat man die Wahl zwischen zahllosen Musterungen und Farben, die man entweder als Kontrast zum Hemd tragen kann oder so wählt, dass sie mit selbigen harmonieren.

 

Wer Wert auf Details legt oder auch im Business oder in gehobener Gesellschaft punkten will, der achtet auf einen zum Outfit passenden Krawattenknoten. Fürs Büro eignen sich natürlich die Klassiker wie der Windsor- oder der Kentknoten am besten. Für eine etwas lockerere Party darf man sich aber ruhig an extravagantere Knoten wagen. Auch dafür gibt es zahllose Varianten. Etwas Inspiration gefällig? Auf diesem Youtube-Channel findet man ein ganzes Sammelsurium an verschiedenen Krawattenknoten – natürlich mitsamt anschaulicher Knot-Anleitung.

 

 

Tags: , ,

Das Hemd: Immer im Trend bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...