Das allerletzte vom Noch-Präsidenten.

Eigentlich – so hab ich mir geschworen – möchte ich den Namen Donald Trump nicht mehr in den Mund nehmen. Und dann bin ich über einen Leserbrief gestolpert, den ich so genial finde, dass ich ein hoffentlich letztes Mal in die narzisstische trump’sche Gedankenwelt abtauche. Ein Lottospieler, so schreibt es Knut Mazen, stellt folgende These auf:

„Ich erkläre mich hiermit mit meinen soeben getippten Lottozahlen zum Sieger der Ziehung von morgen Abend. Ich lasse mir diesen Sieg jetzt nicht mehr nehmen, auch wenn die anderen korrupten und betrügerischen Spieler versuchen werden, ihn mir zu stehlen. Es ist ein großar-tiger Sieg, vielleicht der großartigste Lottogewinn aller Zeiten! Ich werde alles tun, um die il-legale Ziehung morgen zu verhindern. Meine Zahlen sind richtig und legal, die der morgigen Lottoziehung, sollte sie trotz allem stattfinden, sind illegal. Ich werde bis vor das höchste Ge-richt ziehen, um mein Recht auf diesen Lottogewinn zu bekommen. Wir müssen die Ziehung stoppen, sonst ziehen die noch absichtlich die falschen Zahlen!“

Treffender ist der Begriff „alternative Fakten“, den der Noch-Präsident so liebt, noch nie pa-raphrasiert worden. Und jetzt: Schluss damit. Am 20. Januar beginnt eine neue Zeitrechnung, weil die USA dann wenigstens von einem zurechnungsfähigen Präsidenten regiert werden.

Das allerletzte vom Noch-Präsidenten.
Das allerletzte vom Noch-Präsidenten. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
11,50 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...