Da war doch noch was – Peter Green.

Und auch das ist in der allgemeinen Nachrichtenlage fast untergegangen: Einer der besten Blues-Gitarristen ist im Alter von 73 Jahren friedlich eingeschlafen. Für Peter Green ist das alles andere als selbstverständlich. Sein Leben glich einer wilden Achterbahnfahrt und keiner ruhigen Folge von Gitarrenriffs, wie sie für den Blues so typisch sind.

Peter Green wird den wenigsten Musikliebhabern unter 50 etwas sagen. Die Band Fleetwood Mac wohl schon eher. Und die wurde 1967 von Schlagzeuger Mick Fleedwood, dem Sänger John McVie und dem Gitarristen Peter Green gegründet. Mit Albatros landete sie schon ein Jahr später einen Nummer-1 Hit. Und 1970 war Peter Green schon wieder raus aus der Band.

Peter Green war ein genialer Musiker – und – wie in der Branche nicht unüblich – ein durch-geknallter Junkie. 1946 als Sohn einer jüdischen Arbeiterfamilie in London geboren begann Green schon im Alter von 15 Jahren professionell Gitarre zu spielen und landete schnell bei den legendären Bluesbreakers von John Mayall. Als er bei Fleedwood Mac rausgeflogen war, nicht ohne vorher die beiden Klassiker „Oh well“ und „Man of the World“ geschrieben zu ha-ben, war er gerade mal 24. Damals litt er schon unter Drogenmissbrauch und Schizophrenie. Er landete auf der Straße, jobbte als Friedhofsgärtner und verbrachte einige Zeit in einem Kib-buz in Israel.

Peter Green kam trotz einiger Achtungserfolge wie seinem Album „In the Skies“, die einzige grün gepresste Vinyl-Scheibe, die ich besitze, nie mehr richtig auf die Beine. Er hat mit seiner unnachahmlichen Art, Gitarre zu spielen, unzählige Blues-Fans geprägt. Der Refrain von in the Skies soll über seinem Leben stehen: „Wenn ich meine Hand ausstecke zu dem liebenden Menschensohn wird das Brot des Lebens meine Seele lebendig erhalten.“ Peter Green hat hoffentlich seinen Frieden gefunden. Nach einem durchgeknallten Leben. Rest in Peace, Peter Green.

Da war doch noch was – Peter Green.
Da war doch noch was – Peter Green. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
13,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...