Cross Roads – Stadtführungen: 70 Jahre Hitlerattentat

mitte st marien fernseturm_300 200Zum 70. Jahrestag des Attentats auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944 bietet die evangelische Stadtführungsagentur Cross Roads am Sonntag eine Tour zu Stätten von NS-Gegnern aus Glaubensgründen an.

 

Bei der Führung werde auch an viele mutige Frauen und Männer erinnert, deren Namen nur selten in den Geschichtsbüchern stehen, heißt es. Erinnert werde unter anderem an den Offizier Rudolf Gersdorff, der im März 1943 ein Selbstmord-Attentat auf Hitler plante oder an den katholischen Geistlichen Bernhard Lichtenberg, der sich in der NS-Zeit öffentlich für Verfolgte einsetzte.

 

Die Tour führt außerdem zur Gedenkstätte Topographie des Terrors und der Gedenkstätte Deutscher Widerstand. Eine weitere Station ist auch die Matthäikirche am Kulturforum, in der der Theologe und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer ordiniert wurde.

 

Die Führung beginnt am Sonntag, 20. Juli um 14 Uhr. Treffpunkt: vor der Marienkirche, Karl-Liebknecht-Straße 8, 10178 Berlin
Kosten: 10 Euro. Um Anmeldung wird gebeten unter 030/ 25 81 85 112 oder per mail: [email protected]

 

 

 

Cross Roads – Stadtführungen: 70 Jahre Hitlerattentat
Cross Roads – Stadtführungen: 70 Jahre Hitlerattentat bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...