Berliner Polizei will Ausbildungsplätze womöglich mit älteren Bewerbern füllen

Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass nur ein kleiner Teil der ausgeschriebenen Ausbildungsplätze der Berliner Polizei besetzt werden können, weil sich zu wenig junge Leute beworben hatten.

 

Infolge dessen wurde die Frist verlängert, nun plant man eine Einstellung von Bewerbern von bis zu 39 Jahren.

 

Ob der Plan in die Tat umgesetzt werde, obliege dem Ergebnis einer Prüfung, die Senat und Polizei derzeit durchführten, sagte uns Stefan Redlich, Pressesprecher der Berliner Polizei.

 

Generell wolle man lieber junge Bewerber einstellen, um den Altersschnitt zu senken. Würden nicht alle Stellen besetzt und eine Einstellung älterer Interessenten nötig, sei dies aber auch kein Problem. Viele 39-Jährige seien schließlich körperlich immer noch fit, und würden sogar „Marathons laufen“. Trotzdem werde von den älteren Bewerbern eine Ausbildung in einem anerkannten Beruf verlangt.

 

Bis zum 16. August kann man sich noch bei der Polizei Berlin bewerben.
Mehr Informationen zur Bewerbungssituation und zur Ausbildungsbewerbung finden Sie hier: http://www.berlin.de/polizei/index.html

 

Berliner Polizei will Ausbildungsplätze womöglich mit älteren Bewerbern füllen
Berliner Polizei will Ausbildungsplätze womöglich mit älteren Bewerbern füllen bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...