Berliner Kältehilfe fordert zusätzliche Kapazitäten

 

Der Ansturm auf die Notübernachtungen der Berliner Kältehilfe hat in diesem Winter weiter zugenommen. Deshalb fordern die Akteure des Hilfsnetzwerks für Obdachlose für die nächste Saison zusätzliche Kapazitäten.

 

Benötigt würden pro Nacht mindestens 500 finanzierte Schlafplätze, sagte Johannfried Seitz-Reimann vom Kältehilfetelefon der gemeinnützigen GEBEWO Soziale Dienste. Auf die derzeit 422 Plätze in den 17 Notübernachtungen und 13 Nachtcafés kamen im Durchschnitt 470 Übernachtungen pro Tag.

 

Allein die Berliner Stadtmission brachte in ihrer Einrichtung Lehrter Straße pro Nacht 160 Menschen unter. Offiziell zur Verfügung stehen aber nur 60 Plätze. Nach der Verlängerung wird die Saison der Kältehilfe voraussichtlich Mitte April zu Ende gehen.

 

Berliner Kältehilfe fordert zusätzliche Kapazitäten
Berliner Kältehilfe fordert zusätzliche Kapazitäten bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...