Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Aufstand der Anständigen. Mahler meint am 8.2.2018
 

Aufstand der Anständigen. Mahler meint am 8.2.2018

Olympia wird missbraucht von Despoten, lächerlich gemacht von korrupten Funktionären und in den Dreck gezogen von Systemdopern in aller Welt. Und was passiert? Nichts. Das Internationale Olympische Komitee bejubelt Rekordverträge für TV – Rechte, die Reichweiten werden größer und größer. Das Geschäft boomt. Wie überall. Kommt Ihnen bekannt vor? Wir könnten dasselbe Klagelied anstimmen wenn es um die FIFA und die Welt- und Europameisterschaften im Fußball geht.
Die FIFA gehört in Teilen zur organisierten Kriminalität.

 
Schauen wir kurz auf die olympische Idee für die Spiele der Neuzeit, 1896 von Pierre de Coubertin ins Leben gerufen: Seiner Idee lag der Wunsch nach der Überwindung nationaler Egoismen und da Eintreten für internationale Verständigung zu Grunde. Die „Jugend der Welt“ sollte sich bei sportlichen Wettkämpfen messen, anstatt sich auf dem Schlachtfeld zu bekämpfen. Profis wurde die Teilnahme an den Spielen rigoros verweigert. Die Funktionäre sollten ehrenamtlich arbeiten. Die Anti-Profi-Regelung wurde im Lauf der Jahrzehnte so raffiniert ausgehöhlt – durch Armeeangehörige in Ost- und West zum Beispiel – dass sie 1990 vollständig aufgehoben wurde. Allein die Boxer boxten ihren Amateurstatus weiter durch.

 
Wir stellen fest: die olympische Idee ist am Ende. Um sie zu retten, bedarf es eines Aufstandes der Anständigen. Athleten aller Länder: Empört Euch. Boykottiert diese zur lächerlichen Farce verkommene Glamour-Show. Stell Dir vor es ist Olympia und keiner geht hin. Der wahre Sportler hat nicht nur das Zeug dazu, gute Leistungen ungedopt zu vollbringen, er hat auch das im Leib, was man Ehre nennt. Er vertritt ethische Werte und lässt sich nicht kaufen. Solche Sportler will ich sehen. Aber ab Morgen wird das wieder nichts auf dem Kunstschnee von Pyoengchang. Also: Glotze aus, bis die wahren Sportler zu sehen sind.

 

Tags: , , , ,

Aufstand der Anständigen. Mahler meint am 8.2.2018 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,06 von 5 Punkten, basierend auf 52 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren