Aufbruch – zu einer neuen Ehrlichkeit.

strong>Mahler meint am 05.05.2015
[display_podcast]  
 
Aufbruch – zu einer neuen Ehrlichkeit. Mahler meint am 5.5.2015
Der Mai ist gekommen – und der Frühling ist in vollem Gange. Deshalb will ich ihnen in dieser Woche gerne meine Meinung zum Aufbrechen sagen – nicht nur das Aufbrechen der Knospen, sondern den Aufbruch in eine neue Zeit. Denn das ist bitter nötig, meine ich. Zum Beispiel den Aufbruch in eine neue Ehrlichkeit im Umgang miteinander und in der Politik.
Wir haben schon lange die Nase voll, ständig angelogen, gelinkt und betrogen zu werden. Egal ob im engsten Bereich der Familie oder der Partnerbeziehungen oder in der Wirtschaft, im Handel oder in der Politik. Gebrochene Wahlversprechen, zurückgenommene Zusagen, Ausflüchte und Wegducken allenthalben. Ganz ehrlich: so macht das Leben keinen Spaß. Vertrauen, sich auf mich selbst und andere verlassen können, das gibt ein Fundament im Leben, das uns mutig und neugierig sein lässt. Das uns daran hindert, uns mit der „die Welt ist ja so schlecht“-Ausrede in die vermeintliche Sicherheit der eigenen vier Wände zurückzuziehen. Und uns damit selbst vom Leben abzuschneiden,
Aufbruch in eine neue Ehrlichkeit und Verlässlichkeit – das geht nicht mit Forderungen an andere. Das geht nur durch selbst anfangen – und die beglückende Erfahrung machen, dass da in der Tat eine Menge zurückkommt.
 
 

Aufbruch – zu einer neuen Ehrlichkeit.
Aufbruch – zu einer neuen Ehrlichkeit. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
1,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...