Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Auf dem Weg zum Designer-Baby. Mahler meint am 20.09.2019
 

Auf dem Weg zum Designer-Baby. Mahler meint am 20.09.2019

160203_Mahlermeint_bannerEs ist naiv zu glauben, dass der von den Kassen bezahlte Bluttest auf Trisomie 21 nicht zu einem flächendeckenden Screening führen wird. Die Stolpersteine „Risikoschwangerschaft“ (das ist mehr als jede Dritte) und „Beratung durch den Arzt“ sind in Wirklichkeit keine. Einzig das Argument „risikoärmer gegenüber einer Fruchtwasserspiegelung“ kann man gelten lassen. Fakt ist: noch mehr als bisher 90% der Kinder, die ein Down-Syndrom haben, werden das Licht der Welt nicht erblicken. OK – ich bin befangen, eines unserer Enkelkinder hat das Down-Syndrom. OK – ich habe eine besondere Liebe zu besonderen Menschen, habe mein freiwillig-soziales Jahr in einem Heim verbracht, wo ich mit Trisomie 21 Menschen zusammengelebt habe. Und ich wäre der letzte, der es Eltern verwehren würde, zu erfahren, ob das Kind, das sie erwarten, ein lebenswertes Leben vor sich haben wird. Wobei genau hier das Problem anfängt: Ist ein lebenswertes Leben wirklich nur das eines gutaussehenden, sportlichen Einser-Abiturienten? Ich fürchte, dass die gesellschaftliche Wirklichkeit hier die Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben längst abgelöst hat. Schon heute wird meine Tochter mitfühlend und vorwurfsvoll gefragt, ob sie denn keine Fruchtwasseruntersuchung hat machen lassen, als sie Anna erwartet hat. Hat sie nicht. Bei den folgenden drei Töchtern übrigens auch nicht. Die Bundesregierung hat sich hier mit billigen Alibis – Risikoschwangerschaft und Beratung – gegen besseres Wissen aus der Affäre gezogen. Sie hätte sich auf die Seite des Lebens schlagen müssen – ohne wenn und Aber. Ich frage mich, wo der Ethikrat eigentlich abgeblieben ist. Die Würde von Anna und aller Menschen mit Trisomie 21 ist gestern schwer beschädigt worden. Jetzt werden sie noch mehr als bisher als medizinische Unfälle, Versorgungsfälle und unnötige, vermeidbare Belastungen für Angehörige und Gesellschaft gesehen. Das Recht auf Nichtwissen ist auf ein Minimum gesunken. Wir sind auf dem Weg zum Designerbaby und das ist fatal. Der Highway to Hell führt geradewegs zur Euthanasiepolitik der Herrenrasse.

Tags: , , ,

Auf dem Weg zum Designer-Baby. Mahler meint am 20.09.2019 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...