Auch für Männer eine modische Option: Trend Chino-Hose

chinohoseChino-Hosen sind in und überaus variabel einsetzbar. Sie lassen sich sehr gut locker-lässig im Alltag tragen, passen aber auch zu einem eleganteren Stil. Im Sortiment von Onlineanbietern sieht man, wie groß die Auswahl auch für den Mann ist. Diese Vielseitigkeit kann aber auch zu Unsicherheit führen. Aus diesem Grund zeigt dieser Artikel, wie man die zum eigenen Stil passende Chino findet und worauf generell zu achten ist.

 

Was genau sind Chinos?

 

Die Geschichte der Chino-Hose reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Das britische, französische und US-amerikanische Militär trug zu dieser Zeit die ersten Chinos. Die Hose wurde dann im Laufe der Jahre auch von der Zivilbevölkerung angenommen und im Alltag benutzt. Da sie ursprünglich fürs Militär entworfen wurde, war die Hose vor allem simpel, bequem und strapazierfähig. Die beliebte Khaki-Chino hat ebenfalls einen militärischen Hintergrund: Wegen der braunen Farbe sah man auf ihr Schmutz weit schlechter als auf hellem Material, und gleichzeitig tarnte sie ihren Träger. Während die ursprüngliche Chino komplett aus Baumwolle bestand und wenig Farbvielfalt bot, gibt es heutzutage Chinos in diversen Farben, die aus Baumwollmisch-Material gefertigt sind.

 

Wie man Chinos richtig trägt

 

Die richtige Farbwahl ist wichtig, aber entscheidend ist, dass die Hose gut sitzt. Man sollte immer darauf achten, wie sie zur eigenen Statur und Körpergröße passt. Herrenchinos sollten nicht zu eng sitzen, aber auch nicht am Körper schlabbern. Passend sitzende Modelle für den Mann strecken und rationalisieren die Körperästhetik. Um die Silhouette zu betonen, trägt man dazu ein leichtes Hemd, das man in die Chino steckt und z. B. mit einem Ledergürtel abrundet. Diese Bilder illustrieren das anschaulich.

 

Für ein elegantes Aussehen sollte darauf geachtet werden, dass die Chino nicht zu lang ist. Ein hochgekrempelter Saum verleiht einen schickeren Look. Um ihn in Position zu halten und mögliche Falten zu strecken, werden Manschetten am Hosenende angebracht. Je nach Anlass und Jahreszeit sollte man darauf achten, wie weit man die Chino hochkrempelt. Kürzere Hosen verleihen einen jugendlichen Charakter, doch zu kurz sollten sie auch nicht sein. Als Faustregel gilt: Mindestens ¾ des Beines sollten bedeckt sein.

 

Womit kombinieren?

 

Zur Chino kann man fast alles anziehen. Für den Basic-Look kombiniert man sie mit Shirt oder Pullover. Wem eher der Smart- & Casual-Look zusagt, der kombiniert die Chino mit einem leichten Hemd. Für einen eleganteren Look kann man, wie hier zu sehen, zum Blazer greifen, der im Idealfall einen optischen Kontrast zur Chino bildet. Persönliche Noten wie Einstecktuch und Krawatte individualisieren den Look noch mehr, sollten aber eher zu festlichen Anlässen getragen werden.

 

Bildrechte: Flickr chinos-1 Robert Sheie CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

 

 

Auch für Männer eine modische Option: Trend Chino-Hose
Auch für Männer eine modische Option: Trend Chino-Hose bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...