Apple, Tree, Rocket? – Welcher Name passt zu meinem Kind

babySchon von Saint West gehört? Aber jetzt bitte nicht mit der Fluggesellschaft Southwest verwechseln… Denn der Name klingt zwar recht ähnlich, gehört aber zu dem neugeborenen Sohn von Kim Kardashian und Kanye West. Und somit gehört zum Kardashian-West-Clan ab sofort nicht nur Töchterchen Norden (North), sondern nun auch Söhnchen Heiliger. Kurios. Doch Norden und Heiliger reihen sich nur ein in die Liste kurioser Promi-Kindernamen. So nannte Gwyneth Paltrow ihre Tochter Apple, Nicolas Cage Erstgeborener hört auf den Namen Kal-El und Jason Lee taufte seinen Sohn tatsächlich Pilot Inspektor.

 

Während viele bei dieser Namensfindung nur den Kopf schütteln, greifen andere weniger prominente Menschen auch immer häufiger zu außergewöhnlichen Namen. Doch worauf sollte man bei der Auswahl des Namens für das eigene Kind grundsätzlich achten? Wir haben es für Sie zusammengefasst:

 

Den richtigen Namen finden

 

Grundsätzlich sind der Fantasie ja keine Grenzen gesetzt. Bei der Namensgebung in Deutschland gibt es jedoch schon einige Regelungen, an die man sich halten muss. So dürfen die ausgewählten Namen dem Kindeswohl nicht schaden und müssen als Vorname erkennbar sein. Fünf an der Zahl sind dabei die Schmerzgrenze, wovon nicht mehr als 2 mit einem Bindestrich verbunden werden dürfen. Außerdem muss das Geschlecht erkennbar sein und der Vorname darf weder ein Titel, noch Orts- oder Markenname sein. Geschwister dürfen zudem keine identischen Namen haben, sie müssen sich zumindest im Zweitnamen unterscheiden.

 

Wenn Sie aktuell schwanger sind, sollten Sie frühzeitig mit der Namensfindung beginnen. Schließlich muss ihr Kind ein Leben lang mit diesem Namen leben. Spontane Ideen im Kreissaal sind dabei oftmals keine gute Wahl.

 

Inspirieren lassen kann man sich auch von den Top-Listen der beliebtesten Kindernamen, die jährlich veröffentlicht werden. So werden diese aktuell von Anna, Emilia, Emma und Ben, Elias und Fynn angeführt. Doch seien Sie sich dabei bewusst, dass die Orientierung an der Liste der beliebtesten Vornamen wiederum auch leicht dazu führen kann, dass in der Kindergartengruppe und in der Schulklasse dann gleich mehrere Annas und Bens sitzen könnten.

 

Worauf Sie noch achten sollten

 

Oftmals wird von Generation zu Generation der Name der Mutter oder des Vaters an die erstgeborene Tochter oder den erstgeborenen Sohn weitergegeben. Dazu eigenen sich manche Namen besser als andere. Der Name sollte ihnen also wirklich gefallen. Darüber hinaus sollte auf den Klang des Namens geachtet werden. Ist er melodiös oder eher hart in der Aussprache und wie klingt der Vorname überhaupt mit dem Familiennamen. Kurze und prägnante Vornamen passen eher zu langen Familiennamen und umgekehrt.

 

Außergewöhnliche Namen, die sich von der Masse abheben, werden zwar immer beliebter, jedoch sollte nicht jede Namensidee auch realisiert werden. Bevor Sie sich endgültig für einen Namen entscheiden, stellen Sie sich vor, Sie müssten Ihr gesamtes Leben mit diesem Namen verbringen.

 

Wem es immer noch schwer fällt, sollte sich die Bedeutungen der Namens-Favoriten anschauen. Dies kann den entscheidenden Anstoß zur Entscheidung geben.

 

Das wichtigste ist jedoch: Lassen Sie sich nicht zu viel von Freunden und Familie reinreden. Am Ende ist es Ihr Kind und Ihre Entscheidung.

Foto: (c)TawnyNina/pixabay.com

Apple, Tree, Rocket? – Welcher Name passt zu meinem Kind
Apple, Tree, Rocket? – Welcher Name passt zu meinem Kind bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...