Antisemitischer Angriff in Hamburg: Strafverfahren beginnt am Freitag

Hamburg. Vor dem Amtsgericht Hamburg beginnt heute die Hauptverhandlung gegen zwei minderjährige Deutsche wegen eines mutmaßlichen Angriffs auf einen Teilnehmer der Versammlung „Mahnwache für Israel – Gegen Antisemitismus“ im September 2021. Die Staatsanwaltschaft wirft den 15 und 17 Jahre alten Brüdern vor, Versammlungsteilnehmer antisemitisch beleidigt zu haben, wie das Hanseatische Oberlandesgericht mitteilte.
Der 17-Jährige soll zudem einen Teilnehmer mit einem Faustschlag gegen den Kopf erheblich verletzt haben. Er muss sich deshalb auch wegen des Vorwurfs der vorsätzlichen Körperverletzung in Tateinheit mit versuchter schwerer Körperverletzung verantworten. Die Verhandlung ist nicht öffentlich. Bislang ist nur ein Verhandlungstag angesetzt.

Antisemitischer Angriff in Hamburg: Strafverfahren beginnt am Freitag
Antisemitischer Angriff in Hamburg: Strafverfahren beginnt am Freitag bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...