Alt werden – aber nicht alt sein.

Jetzt ist es raus: im Süden Deutschlands leben die Menschen am längsten. Im Vergleich zu den Lebenserwartungen in den schwächsten Regionen Deutschlands werden Frauen 4 Jahre älter, Männer 5,4 Jahre. Das hat das Max-Planck-Institut durch den Vergleich von 402 Landkreisen herausgefunden. Grund für das spätere Ableben in Bayern und Baden-Württemberg ist aber nicht etwa die schöne Landschaft, sondern der höhere Lebensstandard. Starken Einfluss auf die Lebenserwartung hätten nämlich die Arbeitslosenquote und Quote der Hartz-IV-Empfän-ger, so das RKI. Und die ist im Osten Deutschlands und im Ruhrgebiet eben deutlich höher als im Süden.

Im Klartext: Wer arm ist, stirbt früher.

Das Buch „Restlaufzeit“ des Berliner Journalisten Hajo Schuhmacher liefert den Soundtrack zu den nackten Zahlen der Demografie-Forschung. „Wie ein gutes, lustiges und bezahlbares Le-ben im Alter gelingen kann“ lautet der Untertitel des überaus lesenswerten Buches.

Alt werden wollen alle – alt sein will keiner. Gut, lustig und bezahlbar – das geht ja nur dann, wenn man nicht dank Mini-Rente in die Altersarmut fällt. Stichwort: Arbeitslosigkeit und Hartz IV.

Gut lustig und bezahlbar – das gelingt ja nur dann, wenn man nicht demenzkrank in einer Einrichtung mit geringem Standard vor sich hindümpelt. Das Idealbild vom solventen Rentner-ehepaar, das im Wohnmobil die Welt umrundet, ist höchstens in Einzelfällen Realität.

Der uralte Rat des Predigers in der Bibel lautet: „Ich erkannte, dass das Leben nichts Besseres bereithält, als sich zu freuen und das Leben zu genießen. Wenn ein Mensch isst und trinkt und etwas Gutes sieht, dann ist das bei all seiner Mühe doch auch eine Gabe Gottes.“ Das heißt doch nichts anderes als „Carpe Diem“ – pflücke den Tag – und sorge so gut Du kannst fürs Alter vor. Wie es dann kommt, hat ohnehin keine und keiner von uns in der Hand.

Alt werden – aber nicht alt sein.
Alt werden – aber nicht alt sein. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
18,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...