Alt-Berlin in Farbe (Henning Jost)

 

Berlin vor über 100 Jahren- das kann sich heute keiner mehr vorstellen.

 

Die Bilder, die es aus dieser Zeit gibt sind alle schwarz- weiß und wirken vor Allem fremd.

 

Doch Henning Jost hat 100 Farbfotographien aus dieser Zeit zusammen getragen. „Alt-Berlin in Farbe“ heißt der handliche Bildband.

 

Die Farbfotographie wurde erst 1903 von dem Potsdamer Adolf Miethe erfunden. Sein Archiv brannte jedoch im Zweiten Weltkrieg völlig aus. Deshalb sind nur sehr wenige Bilder oder alte Postkarten erhalten.

 

Der 36- Jährige Autor des Buches hat sich über viele Jahre eine Sammlung zusammen getragen, sodass man sich nun ein farbiges Bild von den  verwinkelten Altstadtvierteln, Schlössern, Palais, mondänen Geschäftshäusern, repräsentativen Museumsbauten und geschäftigen Plätzen von Berlin machen kann.

 

 

Überblick:

Alt-Berlin in Farbe

Autor: Henning Jost

Die Reihe Archivbilder / Berlin

128 Seiten, 100 Bilder (Farbe), Maße: 185 x 124 mm, gebunden

ISBN: 978-3-95400-163-7, 1. Auflage 08.03.2013

 

Alt-Berlin in Farbe (Henning Jost)
Alt-Berlin in Farbe (Henning Jost) bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...