Alles ist verziehen – ich bin Charlie.

Mahler meint am 14.01.2015
 
 
[display_podcast] Diese Auflagensteigerung ist einmalig. Von 50.000 auf 3 Millionen – und auch das wird nicht reichen. Charlie Hebdo war heute Morgen an den Kiosken in Paris nur schwer zu kriegen. Die erste Ausgabe nach den Anschlägen von letzter Woche ist mit Spannung erwartet worden. Und das zu Recht. Mit einem Wort könnte man sagen: Jetzt erst recht. Die Satiere-Zeitschrift ist bissig wie eh und je, mit einem weinenden Mohamed auf dem Titel, der ein „Ich bin Charlie“ Schild in den Händen hält. Im Innenteil fragt ein Selbstmordattentäter nach den versprochenen 70 Jungfrauen im Paradies. „Die haben die Jungs von Charlie, Du Idiot“ bekommt er zur Antwort.
Es gibt viel Zustimmung für den Mut der Journalisten. Aber es hagelt auch Kritik. Zum Beispiel von der islamischen Al-Ashar-Universität mit Sitz in Kairo. Die Zeichnung werde “den Hass schüren”, erklärte die höchste Autorität des sunnitischen Islam. Sie diene “nicht der friedlichen Koexistenz der Volksgruppen und behindere die Integration der Muslime in den europäischen und westlichen Gesellschaften”.
Auch hierzulande ist ein Streit darüber aufgeflammt, was Meinungsfreiheit ist und wo sie ihre Grenzen hat. Christian Lindner, FDP, will den Blasphemie Paragrafen als Zeichen für die Freiheit gänzlich abschaffen. Unionspolitiker wollen ihn eher verschärfen. Und so lautet er: “Wer den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.”
Ich meine, dass der Gesetzgeber jetzt nicht aus einer Aufregung heraus reagieren sollte. Der öffentliche Friede ist ein hohes Gut, das es zu schützen gilt. Lasst es einfach dabei. Denn eine Änderung könnte ein später Sieg für die Radikalen sein.
 
 

Alles ist verziehen – ich bin Charlie.
Alles ist verziehen – ich bin Charlie. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...