Aktionswoche “Zu gut für die Tonne! ” in Mecklenburg-Vorpommern

Schwerin (epd). Auch Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich mit Aktionen in Kindertagesstätten und Schulen an der Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel“ vom 29. September bis 6. Oktober. Dazu lädt Verbraucherschutzministerin Jacqueline Bernhardt (Die Linke) alle Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen ein, wie ihr Ministerium am Donnerstag mitteilte. Die bundesweite Aktionswoche widmet sich der Reduzierung der Lebensmittelverschwendung in allen Bereichen – von der Produktion und Verarbeitung über den Handel bis hin zur Außer-Haus-Verpflegung und den Privathaushalten.
Während der Aktionswoche werde es landesweit in drei Kitas Mit-Mach-Aktionen zum Thema „Wie kann ich Lebensmittel retten?“ für Kinder geben. Zudem seien Teller-Reste-Messungen in Kitas und Schulen geplant, hieß es. Auch in Betriebskantinen werde über das Thema informiert, daneben soll eine Gästeumfrage helfen, Tellerreste zu reduzieren. Die Verbraucherzentrale werde unter anderem eine Info-Tour mit einem Aktionsstand „Brot und Backwaren – ist das noch gut oder muss das weg?“ in Rostock, Schwerin und Greifswald durchführen, hieß es.

Aktionswoche “Zu gut für die Tonne! ” in Mecklenburg-Vorpommern
Aktionswoche “Zu gut für die Tonne! ” in Mecklenburg-Vorpommern bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...