Radio Paradiso > Mediathek > Mehr als Ja und Amen > Thema am 18.05.2016: Radeln ohne Alter – Jeder hat ein Recht auf Wind in den Haaren!
Advertorial

Thema am 18.05.2016: Radeln ohne Alter – Jeder hat ein Recht auf Wind in den Haaren!

Passsfoto Calle kleinCalle Overweg, unternimmt mit Senioren aus dem Seniorenzentrum Schöneberg Ausflüge in seiner Fahrradrikscha. Für alle ein Erlebnis der besonderen Art.

 

„Guck mal, der Mann fährt seine Eltern spazieren. Das ist ja toll“, sagt eine Spaziergängerin, während die Rikscha im Schöneberger Heinrich-Lassen-Park an ihr vorbei fährt. In der Rikscha flirtet Heinz Rouvaire mit seiner Sitznachbarin Magdalene Strauß: „Wissen Sie, Sie sind die einzige Intellektuelle hier, das habe ich sofort erkannt“.

 

Die 87-Jährige lacht verlegen und legt ihren Kopf an seine Schulter. Anders als vielleicht vermutet, handelt es sich nicht um ein lange verheiratetes Ehepaar, das spazieren gefahren wird, und der Rikscha-Fahrer ist auch nicht der Sohn der beiden.

RadelnimAlter_Pictogramm

Calle Overweg fährt Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Seniorenzentrum Schöneberg spazieren – und das macht er, weil es ihm Spaß macht. „Radeln ohne Alter“ ist eine in Dänemark entstandene, inzwischen weltweite Initiative. Sie bringt körperlich noch gut bewegliche Menschen mit altersbedingt weniger beweglichen für Ausflüge zusammen: durch ehrenamtliche Fahrradrikschafahrer – und das kostenlos. Calle Overweg hat die Idee nach Berlin gebracht

.Ilse Frühjahr

Was Ihn zu dieser Initiative motiviert, welche Geschichten er erlebt und was die Senioren Ihm zurückgeben erfahren Sie im Gespräch mit Günter Mahler

2015-06-17-seniorenzentrum-schoeneberg-PM-nachricht-radeln-in-jedem-alter-01_e0b94e3ac4

Tags: ,

Thema am 18.05.2016: Radeln ohne Alter – Jeder hat ein Recht auf Wind in den Haaren! bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

Das könnte Sie auch interessieren