Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Viva Bibiana. Mahler meint am 8.9.2017
 

Viva Bibiana. Mahler meint am 8.9.2017

Fußball ist was für echte Kerle. Nichts für Warmduscher, nichts für Frauen. Außer Rugby und American Football der letzte echte Männersport. Und da outet sich so ein Thomas Hitzelsberger. Schwule Fußballer. Die kommen zusammen mit den anderen warmen Brüdern in den Knast, wenn es nach der AfD geht. Zumindest äußerte sich AfD Mann Andreas Gehlmann in einer Landtagssitzung in Sachsen-Anhalt in diese Richtung.
Und am Wochenende der Supergau: eine Frau pfeift erste Liga bei den Männern. Hertha BSC gegen Werder Bremen. Deswegen zahlen weibliche Zuschauer am Sonntag weniger, wenn sie ins Olympiastadion wollen. Warum? Wird die Leistung schlechter sein, wenn eine Frau pfeift? Oder ist das Schmerzensgeld für die Frauen, weil statt 23 nur 22 gut gebaute Männer in kurzen Hosen über das Spielfeld rennen? Eins ist sicher, und das weiß ich aus unzähligen Gremiensitzungen: der Ton verändert sich, wenn eine Frau im Spiel ist. Und Bibiana – lateinsich die Lebhafte – wird den Jungs schon Umgangsformen beibringen. Soviel ist sicher.
 
Ich bin Fan von Frauenfußball. Eigentlich aber nur, weil unsere Nachbarstochter im Jugendauswahlkader des DfB ist. Und nicht, weil Frauensport sexy ist. Das hat vorgestern Stefan Kretschmar gesagt. Er meinte zwar Handball, aber ist ja auch egal.
Trotzdem halte ich Bibiana Steinhaus bei den Männern für eine Alibiveranstaltung. Wir haben keine gemischtgeschlechtlichen Teams – warum dann bei den Schiris?
 
Ich meine, das soll Toleranz vorgaukeln wo in Wahrheit so gut wie keine ist: Im Fußball. Das ist, will man den Stammtischparolen Glauben schenken – eben echter Männersport. Irgendwas brauchen wir Jungs doch ganz für uns alleine. Nach der Melodie: (Achtung: Satire) „Machen wir uns einen schönen Abend oder nehmen wir unsere Frauen mit?“
 
 

Tags: , , , ,

Viva Bibiana. Mahler meint am 8.9.2017 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,09 von 5 Punkten, basierend auf 43 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

Das könnte Sie auch interessieren