Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Jo, mia sam mitm Radl do.
 

Jo, mia sam mitm Radl do.

Die Unfälle häufen sich. Da kracht ein 74ig jähriger mit dem S-Pedelec in die Stadtbahn und stirbt. Da beherrscht ein anderer Senior das neu erstandene Mountainbike in der Abfahrt in den Alpen nicht, überschlägt sich und bricht sich den Hals. Der E-Bike Boom ist ungebrochen. Pedelecs unterstützen mit Motorkraft die eigenen Trittbewegungen. Bis 25 KMh. S-Pedelecs bis 45 KMh.

 

Jahrelang schnaufe ich ohne Motorunterstützung die Berge hoch und habe nichts als Verachtung übrig für die Radler, die locker trampelnd und freundlich lächelnd an mir vorbeistromern.
Gegen Vorurteile – die tun ja nichts für die Kondition – hilft nur der Selbstversuch. Seit ein paar Tagen teste ich Pedelecs – auf meinem Arbeitsweg, immerhin 40 KM im Gelände. Und ich merke, dass ich auf dem Pedelec enorm sportlich unterwegs sein kann. Die Motorunterstützung geht bis 25 KMh und wird nur an extremen Steigungen eingesetzt. Und ansonsten mache ich mein Sportprogramm wie immer.

 

Wie dem auch sei – unsere Mobilität wird sich in den nächsten Jahren drastisch verändern. Die Städte werden in jedem Fall weniger Verbrennungsfahrzeuge verkraften, die Radautobahnen werden weiter ausgebaut werden und auch der ÖPVN. Ich finde das gut so. Bedauern wird das nur der ADAC und alle, die ihre Karre als reines Statussymbol und letzten Hort der Freiheit verstehen. Eine aussterbende Spezies.

 

Tags: , , , ,

Jo, mia sam mitm Radl do. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,09 von 5 Punkten, basierend auf 43 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

Das könnte Sie auch interessieren