Radio Paradiso > Tipps & Themen > Familie > Heiraten in den USA – So sind Sie Top vorbereitet!
 

Heiraten in den USA – So sind Sie Top vorbereitet!

maldivesWer seine Hochzeit plant und dafür nach einer ganz besonderen Traumkulisse für den schönsten Tag sucht, findet in Amerika die passende Location. Kein anderes Land ist so bekannt dafür, spezielle Anlässe zu einem großen Ereignis zu machen, wie die USA. Schon die Geschichte Amerikas wurde von Träumen und Hoffnungen geprägt. Viele Menschen fanden hier eine neue Heimat und erlebten den amerikanischen Traum vom großen Glück.

 

Außergewöhnliche Locations

 

Heiraten im Ausland ist etwas ganz Besonderes. An ihrem großen Tag sind Brautpaare weit entfernt vom normalen Alltag und können das Glück zu zweit richtig genießen. Dabei muss es nicht unbedingt ein entlegener Ort sein, obwohl gerade auch Hawaii mit seiner exotischen Kulisse und der Hula-Musik eine Trauung unter Palmen zu einem unvergesslichen Ereignis werden lässt. In den USA finden Paare einmalige Locations, die alles übertreffen, was man von her zuhause kennt. Heiraten am malerischen Sandstrand ist ebenso möglich, wie eine Trauung mitten in New York City.

 

Allerdings kommt einiges auf die Brautpaare zu, bevor die Traumhochzeit in den USA wahr wird. Zum einen erfordert die Einreise ein Visum, dass man rechtzeitig beantragen muss. Dafür wird ein gültiger Reisepass benötigt sowie die persönlichen Daten, die in das vorgeschriebene ESTA-Formular eingetragen werden müssen. Mit dem automatisierten ESTA-System gestaltet sich die Einreise in die USA erheblich einfacher. Alle Geschäfts- und Urlaubsreisen bis zu drei Monaten sind dadurch ohne Visum möglich. Bei der Planung müssen auch die Dokumente, die für die Trauung benötigt werden, berücksichtigt werden. Dazu zählen die Geburtsurkunde und das Ehefähigkeitszeugnis, die bei der Stadtverwaltung des Wohnorts beantragt werden können. Damit wird sichergestellt, dass die Eheschließung anschließend auch in Deutschland anerkannt wird. Wenn alle „bürokratischen Hürden“ überwunden sind, kann man sich wieder den angenehmen Dingen der Hochzeitsvorbereitungen widmen.

 

Wichtig vor der Trauung: gute Organisation

 

Passt das Hochzeitskleid in den Koffer? Wer bestellt den Blumenschmuck? Weitere Informationen finden sich auf hochzeitsreisen-guide.de. Paare entscheiden gemeinsam mit dem Partner, ob lieber Open-Air an einem Strand geheiratet werden soll oder auf einem Hügel mit einem atemberaubenden Ausblick in die Umgebung In den USA gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Locations, darunter sind auch einige wirklich originelle Orte. Man kann wie ein Cowboy in einer Wildweststadt heiraten oder in einem Casino in Las Vegas feiern. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die USA besitzen eine ganz spezielle Anziehungskraft für Brautpaare. Romantiker finden ebenso den richtigen Platz wie Naturliebhaber oder Abenteurer.

 

Heiraten am Traumstrand oder im Central Park

 

Heiraten kann man in einer amerikanischen Großstadt oder in einem ganz kleinen Ort in der Wüste. In San Francisco finden sich zahlreiche angesagte Locations. Wer Großstadtfeeling mit grüner Natur verbinden möchte, heiratet am besten im Central Park in New York. Nach der Trauung geht die Feier in einem coolen New Yorker Club weiter. Paare, die den schönsten Tag ihres Lebens lieber am Strand verbringen, finden in Kalifornien oder Florida zahlreiche Traumstrände. Dort steht man barfuß im weichen, warmen Sand und lauscht dem Meeresrauschen, während man sich das Ja-Wort gibt. Wer das Leben zu Zweit in den USA beginnt, ist weit weg von langweiligen deutschen Standesbeamten, schlechtem Wetter und genervter Familie.

 

 

Tags: , , ,

Heiraten in den USA – So sind Sie Top vorbereitet! bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

Das könnte Sie auch interessieren

  • PARADISO REISEMAGAZIN mit BVB Touristik am 6.4. von 11 bis 12 UhrPARADISO REISEMAGAZIN mit BVB Touristik am 6.4. von 11 bis 12 Uhr In der Radio Paradiso Reisesendung am Sonntag, 06.April geht es über den großen Teich...
  • Welttag der ErdeWelttag der Erde Im Jahr 1970 entstand Earth Day als spontane Studentenbewegung in den USA. An diesem Tag soll ein Augenmerk auf die Bedürfnisse der Erde gelegt werden.
  • Gayle TuftsGayle Tufts Gayle Tufts ist eine amerikanische Entertainerin mit festem Wohnsitz in Berlin und mittlerweile die “bekannteste in Deutschland lebende Amerikanerin”, so der “Stern”.
  • Valentinstag internationalValentinstag international Am 14. Februar ist Valentinstag. Etwa 80 Prozent der Deutschen sind nicht böse, wenn sie von ihrem Partner nichts geschenkt bekommen.