Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Der Traum vom sauberen Auto.
 

Der Traum vom sauberen Auto.

Mahler meint am 20.4.2017
 
Der Traum vom sauberen Auto. Mahler meint am 20.4.2017
 
Heute startet die größte Automobilmesse Asiens in Schanghai. Größtes Thema: Elektromobilität. Bei uns schon lange im Gespräch, aber die E-Autos kommen nach wie vor nicht vom Fleck. Und jeden Tag wird eine andere Sau durchs Dorf getrieben. Dieselfahrzeuge sind besser in der Co2 Bilanz, dafür schlechter beim Feinstaub. Für den Stadtverkehr empfiehlt das Umweltbundesamt rein elektrische Fahrzeuge, für Menschen, die überwiegend in der Stadt unterwegs sind Benzin/Elektro Hybridfahrzeuge. Auf Strecke sind Diesel/Elektro Typen vorne, vor allem auch wegen der immer noch problematischen Reichweite und der mühsam vorankommenden Schnelllade-Infrastruktur.
 
Alles gut und schön, sagen die Realisten. Und was ist mit dem ökologischen Fußabdruck von Elektrofahrzeugen? Der ist gut, wenn man die Chance hat, rein regenerativen Strom zu tanken, zum Beispiel von der eigenen Fotovoltaik-Anlage. Wenn man die Herstellung der Batterien berücksichtigt – zum Beispiel seltene Erden und Emissionen bei der Produktion – und auch die Entsorgung der Mini-Kraftwerke, dann rechnet sich die Öko-Bilanz bei einer Laufzeit von 10 Jahren und einer jährlichen Fahrleistung von 20.000 KM. Zumal auch die Herstellung von Elektromotoren deutlich unaufwändiger ist.
 
Meine Verunsicherung bleibt. Aber mein Fazit auch: ich fahre einen Benzin-Elektrohybriden, tanke vom eigenen Dach und fahre überwiegend Kurstrecke. Und warte auf die weitere Entwicklung. Die Autoshow in Schanghai zeigt es: Die Chinesen, die Japaner und die Koreaner machen es gemeinsam mit Tesla den Europäern vor, wohin die Reise geht.
 
http://www.physikalischer-verein.de/DATEN/Seminare/E-Autos/Thema_Emob_BEV_01_.pdf
 
Der Beitrag zum Nachhören:

Tags: , , , ,

Der Traum vom sauberen Auto. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,71 von 5 Punkten, basierend auf 14 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

Das könnte Sie auch interessieren